Integrationen mit Cloudron, kDrive, Nextcloud Hub, Plone, HumHub

ONLYOFFICE für weitere Open-Source-Tools

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Elke Witmer-Goßner

Die Bürosuite gibt es per Web sowie als Anwendungen für Desktop und mobile Endgeräte.
Die Bürosuite gibt es per Web sowie als Anwendungen für Desktop und mobile Endgeräte. (Bild: ONLYOFFICE)

Für die Web-Office-Apps von ONLYOFFICE sind nun mit weitere Integrationen mit Open-Source-Plattformen und Diensten verfügbar. Zu diesen zählen: Cloudron, kDrive, Nextcloud Hub, Plone und HumHub.

Bereits Anfang des Jahres hatte Nextcloud eine engere Verzahnung mit ONLYOFFICE angekündigt. Diese bestätigt Ascensio Systems nun und präsentiert zugleich Integrationen mit weiteren Open-Source-Plattformen sowie Diensten. Administratoren sollen die Tools für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentation so mit wenigen Klicks und ohne aufwendige Installationsprozesse verfügbar machen.

Unterstützt werden dabei nun insbesondere...

  • der Self-Hosting-Anbieter Cloudron;
  • kDrive, ein Cloud-Dienst für Online-Zusammenarbeit;
  • die Collaboration-Plattform Nextcloud Hub;
  • das Content-Management-System (CMS) Plone;
  • HumHub von zeros+ones, eine Open-Source-Lösung, mit der Unternehmen ein selbstverwaltetes Social Intranet aufbauen können.

Eine umfangreiche Aufstellung aller für ONLYOFFICE verfügbaren Konnektoren gibt es direkt beim Hersteller.

Mit dem von Ascensio Systems angebotenen Büropaket ONLYOFFICE können Anwender Texte, Tabellen und Präsentationen wahlweise online per Webanwendung bearbeiten; alternativ bietet der Hersteller Programme für Desktops und mobile Endgeräte an.

Dabei sei die Bürosoftware kompatibel mit üblichen Dateiformaten aus Microsoft Office, Libre Office und Open Office. Eine quelloffene API erlaubt es Entwicklern zudem, eigene Add-ons zu entwickeln.

Nextcloud Hub setzt auf Hosting von IONOS

Partnerschaft und Paket kontra SaaS-Anbieter und US Cloud Act

Nextcloud Hub setzt auf Hosting von IONOS

21.01.20 - Nextcloud bringt sich abermals als Herausforderer von Office 365 und Google Docs in Stellung. Dabei setzt der Anbieter nun auf den Namenszusatz „Hub“ sowie standardmäßig vorinstallierte Collaboration-Tools. Hinzu kommt eine strategische Partnerschaft mit dem Hoster IONOS. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46508582 / Office und Betriebssysteme)