Marktstudie zur Nutzung von Cloud Computing in Deutschland

Online-Applikationen sind bei Kleinunternehmen auf dem Vormarsch

25.10.2011 | Autor / Redakteur: Christian Egle / Florian Karlstetter

Das Thema Unified Communications and Collaboration steht bei der Nutzung von Online-Applikationen im deutschen SMB-Umfeld an erster Stelle.
Das Thema Unified Communications and Collaboration steht bei der Nutzung von Online-Applikationen im deutschen SMB-Umfeld an erster Stelle.

Der Software-Hersteller Parallels hat im ersten Halbjahr 400 deutsche Kleinunternehmen aus unterschiedlichen Branchen zu ihrer Nutzung von Cloud-Services befragt. Die Studie zeigt, dass Kleinunternehmen nicht nur Webspace und Virtual Private Server einkaufen, sondern auch immer mehr Business-Applikationen als Online-Service beziehen.

Die Parallels-Studie unterteilt die Unternehmen in Mikro-SMBs (1-9 Mitarbeiter), kleine SMBs (10-49 Mitarbeiter) und mittlere SMBs (50-250 Mitarbeiter). Freiberufler und Selbständige werden in dieser Studie nicht berücksichtigt.

Hinsichtlich „gehosteter Infrastruktur“ist der deutsche Markt für Cloud-Services bereits recht ausgereift. 85-95 % der deutschen SMBs verfügen über eine eigene Website; 45 % davon nutzen bereits einen Dienstleister für ihre Webpräsenz. Darüber hinaus verwenden 21 % der SMBs gehostete Server. Bei den meisten handelt es sich um physikalische Server. Erst 8% der befragten Unternehmen gaben an, dass sie die kostengünstigeren Virtual Private Server (VPS) einsetzen. Angesichts der Tatsache, dass 70 % der befragten Unternehmen bis 9 Mitarbeiter keine eigenes IT-Personal haben, verwundern diese Zahlen nicht. Für die Firmen sind gehostete Services die einfachste und kosteneffizienteste Lösung.

10 % der Kleinunternehmen nutzen Online-Applikationen

Im Gegensatz hierzu greifen bis heute erst wenige Kleinunternehmen zu Applikationen „aus der Cloud“. Zahlreiche Analystengruppen gehen jedoch davon aus, dass die Akzeptanz von Online-Aplikationen in den nächsten Jahren rapide ansteigen wird. Dies wird durch die Parallels-Studie bestätigt: Online-Applikationen sind das am schnellsten wachsende Segment des deutschen Cloud-Service-Marktes.

Aktuell verwenden bis zu 56 % der deutschen Kleinunternehmen irgendeine Form von kostenfreien oder kostenpflichtigen Online-Applikationen. Wie die nachfolgende Abbildung zeigt, sind Telefonkonferenz, Filesharing und Online-Backup mit einer jeweiligen Marktdurchdringung von 30 %, 16 % und 13 % die aktuell am häufigsten genutzten Online-Applikationen.

Ein großer Teil dieser Online-Applikationen kann immer noch kostenfrei genutzt werden. Die Bereitschaft kostenpflichtige Online-Applikationen zu beziehen, ist trotzdem hoch. Nahezu 10 % der SMBs wollen in den kommenden drei Jahren folgende Services hinzufügen: Telefonkonferenz, E-Mail-Archivierung, Web-Konferenz und/oder Online-Backup sowie Speicherung. Mittelfristig wollen diese „Early Adopters“ Applikationen aus allen neun abgefragten Bereichen als Online-Services beziehen.

weiter mit: E-Mail und Collaboration

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2053205 / Allgemein)