Open-Source-Verfechter sprechen von Lockvogelangebot

Office 365 ProPlus für Studenten gratis

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Lockvogel oder prima Deal? Über Microsofts "Student Advantage Benefit" scheiden sich die Geister.
Lockvogel oder prima Deal? Über Microsofts "Student Advantage Benefit" scheiden sich die Geister. (Bild: Microsoft)

Beim "Student Advantage Benefit" erhalten Studenten kostenlosen Zugriff auf Microsofts Office- und Kollaborationsanwendungen. Open-Source-Befürworter kritisieren das als "Lockvogelangebot" mit zusätzlichen Kosten für Bildungseinrichtungen.

Ab erstem Dezember sollen Schüler und Studenten kostenlos auf Office 365 ProPlus zugreifen können. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass deren Bildungseinrichtungen organisationsweit mit allen Mitarbeitern aus Forschung, Lehre und Verwaltung auf Office 365 ProPlus oder Office Professional Plus lizenziert sind. Genau hieran entzündet sich die Kritik von Fürsprechern der Open-Source-Gemeinde.

So erkennt etwa die Swiss Open Systems User Group /ch/open ein "Fragwürdiges Lockvogelangebot" mit dem "Ziel, die Bildungsinstitutionen zum Abschluss von Lizenzverträgen mit Microsoft zu zwingen". Eine Microsoft-Sprecherin bestätigt auf Nachfrage: "Es muss immer ein Volumenlizenzvertrag vorliegen und eine organisationsweite Lizensierung mit Office (die kostet immer)."

Wenig Gutes lässt die Swiss Open Systems User Group /ch/open auch an einer von Microsoft zitierten IDC-Studie, nach der Microsofts Standard-Lösungen zu den "Top 3 im Anforderungsprofil von Berufsbewerbern" zählen. Grundlegende IT-Fähigkeiten lerne man besser mit Open-Source-Software, so das Gegenargument. Schließlich bringen die Schweizer auch noch Datenschutzbedenken vor.

Zu Office 365 ProPlus gehören laut Microsoft die aktuellsten Office-Anwendungen wie Word, PowerPoint oder Excel. Via Outlook oder der Kommunikationsplattform Lync erhielten Anwender zudem Produktivitätswerkzeuge, mit denen sich Hausaufgaben, Seminararbeiten, Präsentationen oder auch Projekte vorbereiten und abstimmen lassen. Weitere Kollaborations- und Kommunikationsmöglichkeiten ergäben sich verbunden mit den für Bildungseinrichtungen verfügbaren Academic-Plänen: Der für Lehrende und Lernende kostenlose A2-Plan enthalte beispielsweise Instant Messaging, Voicemail sowie die Möglichzeit zu Audio- und Videokonferenzen. Zudem verfüge jeder Nutzer über ein persönliches Mailbox-Volumen von 50 GB sowie einen persönlichen Cloud-Speicher in SkyDrivePro mit 25 GB.

Weitere Details zu den akademischen Lizenzmodellen gibt es beim Hersteller. Regulär kostet übrigens Office 365 ProPlus monatlich 12,90 Euro plus Mehrwertsteuer, wenn sich Anwender für ein Jahr binden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42377295 / Campus & Karriere - Tools & Lizenzen)