Suchen

Privatanwender können Word, Excel & Co. aus der Cloud beziehen Office 365 ist bereit zum Verkauf

| Redakteur: Sarah Gandorfer

Das neue Office steht ab sofort in den Verkaufsregalen – sofern man das bei einem Cloud-Produkt so sagen kann. Neben den bereits bekannten Büroprogrammen Word, Excel & Co. sind auch Skype-Freiminuten sowie Speicherplatz in der Cloud dabei.

Firmen zum Thema

Office 365 Premium Home ist für fünf PCs oder Macs nutzbar und ein Jahr gültig.
Office 365 Premium Home ist für fünf PCs oder Macs nutzbar und ein Jahr gültig.
(Bild: Microsoft)

Microsoft verkündet den Verkaufsstart von Office 365 Home Premium. Erstmals können Privatanwender ein vollwertiges Office-Paket inklusive Outlook als Cloud-Service abonnieren. „Office 365 Home Premium“ umfasst eine Lizenz zur Installation auf fünf Rechnern – egal ob Windows oder Macs.

Individuelle Einstellungen bei Office 365 Home Premium werden automatisch mit der Cloud synchronisiert und auf allen angebundenen PCs übernommen. „Selbst an fremden PCs haben Nutzer vollen Zugriff auf ihr personalisiertes Office 365, wenn sie sich dort mit ihrem Microsoft-Konto wie hotmail.de, outlook.com oder live.de anmelden“, erklärt Oliver Gronau, Direktor Microsoft Office Division bei Microsoft Deutschland. „In diesem Fall streamt der Cloud-Dienst „Office on Demand“ das neue Office für die Bearbeitung auf den jeweiligen Rechner. Der Nutzer kann innerhalb weniger Minuten anfangen, mit seinem Office zu arbeiten. Diese Flexibilität kann kein anderes Angebot auf dem Markt zur Verfügung stellen“, ist Gronau der Meinung.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 19 Bildern

Bei Office on Demand läuft auf dem lokalen System das Büroprogramm in einer virtuellen Umgebung. Beim Beenden der Sitzung wird die virtuelle Umgebung geschlossen und das Office mit sämtlichen Daten verschwindet wieder vollständig vom System. Die Privatsphäre bleibt damit auch auf fremden Computern erhalten.

Da soziale Netzwerke, wie beispielsweise Facebook, direkt in Outlook eingebunden sind, bleibt der Nutzer immer in Kontakt mit seinen Freunden. Zudem ist auch Skype in die neue Office-Version integriert.

Office 365 bietet dem Anwender eine Vielzahl an Bedienmöglichkeiten. Die Touch-Bedienung sorgt vor allem auf Tablet oder Smartphone, für eine einfache Nutzung der Programme. Sitzt der Anwender hingegen an einem Desktop-PC oder Notebook kann er wie gewohnt mit Tastatur und Maus seine Dokumente und Tabellen bearbeiten.

Leistungsumfang

Office 365 Home Premium beinhaltet die Programme Word, Excel, Powerpoint und Onenote, darüber hinaus auch Outlook, Access und Publisher. Durch das Abonnement verfügen die Anwender automatisch immer über die aktuelle Office-Lösung auf ihrer Festplatte oder unterwegs via Office on Demand. Ein weiteres Plus der Abo-Edition sind monatlich 60 Freiminuten bei Skype sowie 20 Gigabyte Skydrive-Speicher in der Cloud.

Die Nutzungsrechte umfassen bis zu fünf Endgeräte, für Laptops, Tablets und Smartphones, sowohl für Windows- als auch Mac-Umgebungen. Office 365 Home Premium kostet im Jahresabonnement 99 Euro (UVP).

Wer nur ein Gerät mit Office nutzen möchte ohne Cloud-Services, kann das auch weiterhin mit folgenden Versionen:

  • Office Home & Student 2013 für 139 Euro (UVP)
  • Office Home & Business 2013 für 269 Euro (UVP)
  • Office Professional 2013 für 539 Euro (UVP)

(ID:37820300)