Cloud-Studie prognostiziert Wachstumsschub für Deutschland

MTI bietet ein Virtualisierungspaket mit Unified Management

13.12.2010 | Redakteur: Ulrike Ostler

Wirtschaftliche Auswirkungen des Cloud-Computing in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien, Quelle: Cebr
Wirtschaftliche Auswirkungen des Cloud-Computing in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien, Quelle: Cebr

Cloud Computing kann zu einem Wachstumsfaktor werden, als Ertragstreiber und Exportmotor. Das ist eine der Aussagen einer Studie zum Thema Cloud-Wachstum, die EMC beim Centre for Economics and Business Research (Cebr) in Auftrag gegeben hat. Die Studie untersucht erstmals systematisch die makro-ökonomischen Implikationen von Cloud Computing in Europa. Der „VBlock“ von MIT nimmt dortige Anregungen auf.

Public, Private und Hybrid Clouds sind die derzeit dominierenden Cloud-Varianten. Bei Private Clouds verbleibt die Kontrolle über die Steuerung und Sicherheit bei dem jeweiligen Unternehmen, während bei der öffentlichen Cloud keine Kontrolle über die Inhalte und die Sicherheit herrscht. Hybride Clouds sind eine Mischung aus öffentlichen und privaten Clouds.

Die Studie „The Cloud Dividend, Part One“ vom Cebr identifiziert Einsparungen bei Unternehmen, die bereits Cloud Computing implementiert haben und setzt die ermittelten Effekte zu betriebswirtschaftlichen und makroökonomischen Variablen in Beziehung. Neben dem Geschäftszuwachs und den neuen Geschäftsmodellen flossen auch steuerliche Aspekte in die Bewertung mit ein, um den Euro-Wert von Cloud-Technologien landesindividuell bewerten zu können.

Demnach generieren private und hybride Clouds den Hauptanteil aus dem Cloud-bedingten Wachstum: 38,5 Milliarden Euro und 49,6 Milliarden Euro auf das Jahr gerechnet.

Warum spart Cloud-Computing Zeit, Geld, Aufwand?

Denn durch Cloud Computing werde bestehende Technik durch effizientere, flexiblere und weniger komplexe Lösungen ersetzt. Daraus folgert Oliver Hogan, Chef-Ökonom beim Cebr: „Da man beim Cloud Computing mehr Leistung für sein Geld bekommt, fördert dieses IT-Modell nicht zuletzt Investitionen, die Europas Volkswirtschaften weiter nach vorne bringen können.“

Neben dem Geschäftszuwachs erreichten Unternehmen durch Cloud Computing Kostenvorteile. Ein nutzungsorientiertes Abrechnungsmodell senke den Investitionsbedarf und auch die laufenden Betriebskosten.

Auch bei der Ressourcenauslastung könne gespart werden. Diese Einsparungen setzten Mittel frei, die wiederum für Investitionen von den Unternehmen verwertbar bleiben.

weiter mit: VBlock von MTI

Inhalt des Artikels:

  • Seite 1: MTI bietet ein Virtualisierungspaket mit Unified Management
  • Seite 2: VBlock von MTI

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2048807 / Virtualisierung)