Ruxit kommt nach Europa

Monitoring für die Cloud, aus der Cloud

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Das umfassende Monitoring kommt aus einem AWS-Rechenzentrum in Frankfurt und wird auf Stundenbasis abgerechnet.
Das umfassende Monitoring kommt aus einem AWS-Rechenzentrum in Frankfurt und wird auf Stundenbasis abgerechnet. (Bild: Ruxit)

Ruxit bietet die gleichnamige Monitoring-Lösung für Cloudanwendungen in Europa an. Gehostet wird die Software as a Service (SaaS) im AWS Rechenzentrum Frankfurt.

Ein Jahr nach dem Markteintritt in den USA will die Dynatrace-Geschäftseinheit jetzt auch in Europa Fuß fassen. Die unter dem Label Ruxit angebotene Monitoring-Lösung wird hierfür aus dem AWS-Rechenzentrum in Frankfurt bereitgestellt. Ab November könne der Service dann auch in Euro abgerechnet werden.

Vom Schritt nach Frankfurt verspricht sich Ruxit insbesondere eine erhöhte Datensicherheit. Der Anbieter glaubt, dass Daten die Grenzen Europas nicht verlassen. Ruxit-Gründer Bernd Greifeneder wirbt: „Auch Unternehmen aus Sparten mit höchsten Datenschutz-Anforderungen wie Finanz- und Healthcare gehen immer öfter in die Cloud. Mit Ruxit können wir diesen Unternehmen eine Enterprise-Anwendung mit der Flexibilität und Einfachheit einer Cloudanwendung bieten.“

Das Angebot soll die Aufgaben mehrerer konventioneller Monitoring-Lösungen abdecken und besonders konkrete Informationen liefern:

  • Web Monitoring von Ruxit kombiniert die Daten von tatsächlichen Website-Besuchern mit denen von automatisierten Tests. Dadurch werde ein vollständiges Bild der Web Performance gezeichnet.
  • Application Performance Management analysiert Applikationen in den gängigsten Programmiersprachen bis hinunter zu Programmcode und Datenbank-Statements.
  • Ruxit beinhaltet ein detailliertes Infrastruktur-Monitoring: Sowohl das Netzwerk, als auch physische und virtuelle Hosts werden überwacht.
  • Neue Technologien wie Docker Container oder auch Public-, Private- oder Hybrid Cloud-Installationen stellen laut Anbieter eine Kernkompetenz des Tools dar.
  • Durch den Einsatz künstlicher Intelligenz, die alle oben genannten Funktionen in Zusammenhang bringt und damit eine Applikation ganzheitlich analysiert, könne Ruxit bei Applikationsproblemen in Sekundenbruchteilen die Ursache der Komplikation identifizieren.

Ruxit wird auf Stundenbasis abgerechnet und ist beliebig skalierbar. Damit tauge die Lösung gleichermaßen für Start-ups wie für Großunternehmen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43660990 / Service Level Management)