VeliQ MobiDM 4.8 nutzt Afaria 7 SP3 und Webroot 3.3 Mobile Device Management für iOS 7

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit MobiDM 4.8 unterstützt die von VeliQ angebotene „mobility platform as a service“ (mPaaS) die Betriebssysteme iOS 7 und Windows Phone 8. Optimiert wurden zudem Verbrauchsmanagement, Lokalisierung und Leistung.

MobiDM ist ein mandantenfähiges Mobilgerätemanagement aus der Cloud.
MobiDM ist ein mandantenfähiges Mobilgerätemanagement aus der Cloud.
(Bild: VeliQ)

VeliQ hat MobiDM 4.8 freigegeben. Die aktualisierte Plattform für Mobilgerätemanagement (Mobile Device Management, MDM) unterstützt unter anderem Apples neuestes Mobilbetriebssystem iOS 7 sowie Microsoft Windows Phone 8, einschließlich MDM-Steuerung und MobiDM Windows Phone 8-App.

Zudem führt der Hersteller folgende Funktionen auf:

  • Das MobiDM-Verbrauchsmanagement stellt den Telefon- und Datenverbrauch eines Gerätes grafisch oder tabellarisch dar;
  • Ein Lokalisierungsdienst ermittelt den aktuellen Standort des Gerätes;
  • Leistungsverbesserungen sollen Skalierbarkeit und den Anwenderkomfort des MobiDM-Webportals erhöhen;
  • Unter der Haube nutzt MobiDM nun Techniken von Afaria 7 SP3 und Webroot 3.3;
  • Die Sprachen Portugiesisch (Brasilien) und Russisch werden unterstützt.

VeliQ beschreibt MobiDM als Cross-Platform-Management für Mobilgeräte nebst Anwendungsmanagement, Content-Management, Sicherheitsfunktionen und Back-End-Integration über eine vereinheitlichte Konsole. Damit liefere man Unternehmen ein skalierbares und mandantenfähiges Mobilgerätemanagement.

Weitere Details zu VeliQ MobiDM 4.8 gibt es beim Hersteller.

(ID:42334834)