Umbau zur Channel-Company Mit dem Salesforce-Vehikel ins Cloud-Zeitalter

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Dr. Stefan Riedl / Dr. Stefan Riedl

Wenn sich IT-Reseller und Systemhäuser um die IT ihrer Kunden kümmern, ändert sich ihr Tagesgeschäft nach und nach, genauso wie sich die Informationstechnologie ändert. Nach der Lesart von Salesforce stoßen Cloud Computing und Social Communities grundlegende Änderungen an. Nun setzt das Unternehmen stärker auf den Channel.

Firmen zum Thema

In der Salesforce-Welt gibt es neue Vehikel für den Channel in die Cloud.
In der Salesforce-Welt gibt es neue Vehikel für den Channel in die Cloud.
(© Michael Rosskothen)

Ob Cloud Computing die IT-Branche gerade grundlegend verändert, ist Ansichtssache. Man kann Cloud Computing „nur“ als anderes Bereitstellungsmodell sehen, bei der die im Grunde gleiche Informationstechnologie in As-a-Service-Manier ausgeliefert wird. Und auch, ob der inzwischen etwas überstrapazierte Begriff „Web 2.0“ die Branche grundlegend ändert, ist eine Frage der Auslegung.

Selbsterklärte Wegbereiter

Salesforce-Chef Joachim Schreiner will hingegen einen grundlegenden Wandel in der IT-Branche erkannt haben, getrieben von beiden angesprochenen Trends. Aus seiner Sicht sind Zukunftsängste klassischer Reseller und Systemintegratoren durchaus berechtigt, wenn sie Cloud Computing und Social Business nicht als grundlegend andere Herangehensweisen an bestehende Aufgaben in der IT-Branche begreifen.

Darüber hinaus würden sich gerade völlig neue Märkte für Web-Dienstleistungen ergeben, bei denen die Marktakteure ihre Claims noch nicht so recht abgesteckt haben. Mit Salesforce könne man die Cloud und das Social Business als Chance für neue Umsätze begreifen und nicht nur als Risiko für bestehende Geschäftsmodelle.

Lesen Sie auf der nächsten Seite mehr über Geschäftsmöglichkeiten im Salesforce-Universum.

(ID:35156630)