Suchen

Videoplattform für Organisationen Microsoft startet Stream Preview

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Mit Stream präsentiert Microsoft eine Videoplattform für Unternehmen und Organisationen. Neben sozialen Funktionen bietet der Dienst auch ein Rechtemanagement per Azure Active Directory.

Firmen zum Thema

Interessierte dürfen die Microsoft Stream Preview kostenlos testen.
Interessierte dürfen die Microsoft Stream Preview kostenlos testen.
(Bild: Microsoft)

Die jetzt von Microsoft vorgestellte Videoplattform erinnert ein wenig an YouTube. Anwender können Videos bequem per „Drag and Drop“ hochladen, in Webseiten einbetten oder liken. Statt mit der ganzen Welt lassen sich die Inhalte dabei auch mit begrenzten Nutzerkreisen innerhalb des eigenen Unternehmens teilen.

Das Rechtemanagement der auf Office 365 Video aufbauenden Lösung wird per Azure Active Directory umgesetzt. Anwender können somit sicherstellen, dass nur Einzelpersonen oder Teams auf Inhalte zugreifen.

Aktuell als Preview verfügbar, bietet die plattformübergreifende Lösung bereits eine auf Hashtags basierende Suchfunktion sowie per „Machine Learning“ generierte Trends. Anwender können zudem einzelnen Kanälen folgen.

In Zukunft sollen weitere Features folgen. Microsoft plant Live-Übertragungen, intelligente Suchanfragen mit Gesichtserkennung und Audiotranskripten sowie die Integration mit Business Apps. Ebenfalls angedacht sind die zentrale Verwaltung von Rechten und Einstellungen durch die jeweilige IT-Abteilung sowie die Freigabe der Microsoft Stream APIs für Partner.

Interessierte dürfen die Microsoft Stream Preview kostenlos ausprobieren. Vorausgesetzt wird dabei die Registrierung mit der offiziellen E-Mail eines Unternehmens oder einer Bildungseinrichtung.

(ID:44187717)