Suchen

Steve Ballmer interessiert deutsches Projekt majiSolutions Microsoft schreibt mit Imagine Cup 2012 Preise für angehende Informatiker aus

| Redakteur: M.A. Dirk Srocke

Die Sieger des diesjährigen Imagine Cup stehen fest. Beim von Microsoft organisierten Wettbewerb für angehende Informatiker gewannen irische Studenten mit einem Softwaresystem, das Pkw-Unfälle vermeiden soll. Deutsche Finalisten zeigten eine Lösung zur effizienteren Trinkwasserversorgung. Die Anmeldung für den Imagine Cup 2012 läuft bereits.

Firmen zum Thema

Projekte, Preise, Prominenz: Auch Eva Longoria interessierte sich für die prämierten Beiträge des Imagine Cups 2011.
Projekte, Preise, Prominenz: Auch Eva Longoria interessierte sich für die prämierten Beiträge des Imagine Cups 2011.
( Archiv: Vogel Business Media )

Von 350.000 Studenten aus 183 Ländern haben sich 400 für das Finale des Microsoft Imagine Cup 2011 in New York qualifiziert. Dort begrüßte Steve Ballmer am 13. Juli die „Macher von Morgen“ und begutachtete deren Interpretationen des Wettbewerbsmottos „Technologie für eine bessere Welt“. Unter den prominenten Augen der Schauspielerin Eva Longoria und des New Yorker Bürgermeisters Michael Bloomberg wurden schließlich auch die Sieger des Contests gefeiert.

Die Mitglieder des Team Hermes aus Irland gewannen in der Kategorie „Software Design“. Die Iren zeigten ein System für Autos, das Fahrverhalten und Straßenverhältnisse überwacht. Bei Gefahr erhalten Fahrer und Fahrzeugbesitzer eine Warnung. Die Studenten hatten ihre Lösung zuvor sogar in New Yorker Taxis ausprobiert. Der Jury war das Projekt ein Preisgeld von 25.000 US-Dollar wert. Prämiert wurden zudem Beiträge der Wettbewerbskategorien: Embedded Development, Game Design, Mobile, Web, Windows/Xbox, Digital Media und Windows Phone 7. Sonderpreise gab es in den Themenfeldern Interoperability Challenge, IT Challenge, Orchard Challenge und Windows 7 Touch Challenge.

Zu den Finalisten zählten auch drei deutsche Gruppen, darunter die Studenten des Teams majiRanger. Mit ihrem Projekt majiSolution wollen die Studenten der TU Dresden in der Praxis testen, wie man Menschen in Entwicklungsländern mit sauberem Wasser versorgen kann. Grundlage hierfür sollen effizientes Datenmanagement und Visualisierung bilden. Dafür bekamen die Forscher zwar keine Medaille, dafür aber die Aufmerksamkeit Steve Ballmers. Das Team berichtet von „echte[m] Interesse“ des Microsoft-CEO und einer „unbezahlbaren Erfahrung“.

Ebenfalls in New York vertreten waren das Team JOFNET von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Ravensburg mit einer Embedded Lösung für ein automatisiertes Arbeitsvermittlungssystem, das speziell auf die Bedürfnisse von Analphabeten in der dritten Welt zugeschnitten ist. Alexander Wachtel vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) beteiligte sich in der Kategorie IT Challenge – dabei wurde das Wissen zu verschiedenen MS-Technologien wie Active Directory oder Exchange Server abgefragt.

Im kommenden Jahr feiert der Imagine Cup sein zehnjähriges Bestehen; seit 2003 haben sich 1,4 Millionen Studierende an dem Wettbewerb beteiligt. Wer es ihnen gleichtun mag, kann sich ab sofort online registrieren. Die internationalen Preisträger des aktuell anlaufenden Imagine Cup 2012 werden nächstes Jahr in Sydney Australien gekürt.

(ID:2052348)