Suchen

Erst über Accelerator-Programm gepäppelt, dann komplett geschluckt Microsoft kauft Metricshub

| Redakteur: Harry Jacob

Der Software-Riese Microsoft hat das Startup Metricshub übernommen. In dem jungen Unternehmen wurden Technologien entwickelt, um die Performance von Cloud-Anwendungen sicherzustellen.

Firmen zum Thema

Windows Azure soll mit dem Metricshub-Dienst aufgewertet werden.
Windows Azure soll mit dem Metricshub-Dienst aufgewertet werden.
(Bild: Microsoft)

Drei Monate lang war Metricshub Teilnehmer in Microsofts Programm für Startup-Unternehmen. Startkapital, Infrastruktur und Know-how stellte Microsoft zur Verfügung. Die Arbeit, die Metricshub geleistet hat, muss überzeugend gewesen sein. Denn nun hat Microsoft die Firma komplett übernommen.

Die Lösung von Metricshub dient dazu, Cloud-Anwendungen zu überwachen und dem Anwender die Möglichkeit zu geben, bei Bedarf die Ressourcen zu erweitern, um die benötigte Performance sicherzustellen.

Dies soll nun den Azure-Kunden von Microsoft zugute kommen. Die kommen nun kostenlos in den Genuss der MetricshubFunktionalität, derzeit als „Pre-Release-Version“ deklariert. Auch die Verträge der zahlenden Metricshub-Kunden werden auf diese kostenlose Variante umgestellt.

(ID:38454290)