Toms Wochentipp: Alle MS-365-Dienste nutzen Microsoft 365 mit der PowerShell verwalten

Von Thomas Joos

Microsoft bietet auch ein Modul an, mit dem Microsoft 365 über lokale PowerShell-Sitzungen verwaltet werden kann. Das funktioniert auch in Windows 10 und Windows 11. Eine Anbindung an das Windows-Terminal ist ebenfalls möglich.

Anbieter zum Thema

Die Verwaltung von Microsoft 365 und anderen Cloud-Diensten von Microsoft ist über die PowerShell kein Problem.
Die Verwaltung von Microsoft 365 und anderen Cloud-Diensten von Microsoft ist über die PowerShell kein Problem.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Die Installation der notwendigen Module kann direkt über die PowerShell erfolgen. Neben Windows 10 und Windows 11 können Sie auch Windows Server 2016/2019 und Windows Server 2022 verwenden, um Microsoft 365 mit der PowerShell zu verwalten.

Azure Active Directory, Microsoft 365 und die PowerShell

Um effektiv Microsoft 365 mit der PowerShell zu verwalten, brauchen Sie zwei Module. Das eine Modul ermöglicht die Verwaltung der Benutzerkonten, die in Azure Active Directory (Azure AD) gespeichert sind. Das zweite Modul ermöglicht wiederum die Verwaltung und Steuerung der einzelnen Dienste in Microsoft 365.

Die Installation der beiden Module nehmen Sie am besten mit den beiden folgenden Befehlen vor:

Install-Module MSOnlineInstall-Module AzureAD

Die Installation müssen Sie noch bestätigen, da die PowerShell dem verwendeten Repository nicht vertraut. Nach der Installation müssen Sie sich für die Verwendung von mit Microsoft 365 und Azure AD an den Webdiensten anmelden. Dazu ist eine getrennte Anmeldung notwendig.

Die Anmeldung erfolgt mit folgenden Wegen:

Connect-MsolServiceConnect-AzureAD

Für jede Verbindung sind Anmeldedaten notwendig. Diese lassen sich auch in einer Variablen speichern, zum Beispiel mit „$cred = Get-Credential“. Anschließend können Sie die Daten aus der Variablen an den Connect-Befehl übergeben, zum Beispiel mit „-Credential $cred“. Der Befehl unterstützt auch die Multi-Faktor-Authentifizierung.

Die Cmdlets zur Verwaltung von Microsoft 365 und Azure AD mit der PowerShell

Mit den beiden Befehlen „Get-Command -module msonline“ und „Get-Command -module azurea“ können Sie die verfügbaren Cmdlets zur Verwaltung der Dienste mit der PowerShell anzeigen. Die Cmdlets arbeiten mit den gleichen Möglichkeiten wie andere Cmdlets und bieten auch Optionen wie das Weiterleiten mit dem Pipe (|).

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Cloud Computing

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47936141)