Strategische Partnerschaft von Pegasystems und Google Cloud Low-Code-Platform als Service in Google Cloud

Von Stephan Augsten

Anbieter zum Thema

Low-Code-Entwicklung mit Pega soll dank einer strategischen Partnerschaft mit Google Cloud noch einfacher zugänglich werden. Pegasystems stellt seine Lösung dort fortan als vollständig gehostetes und verwaltetes As-a-Service-Angebot zur Verfügung.

In Kooperation mit Google Cloud erweitert Pega die sogenannte „Cloud Choice“-Strategie um einen Partner.
In Kooperation mit Google Cloud erweitert Pega die sogenannte „Cloud Choice“-Strategie um einen Partner.
(Bild: Pegasystems )

Die Partnerschaft mit Google Cloud steht laut Pega im Einklang mit der eigenen Cloud-Choice-Strategie, die den Kunden ermöglichen soll, selbst zu entscheiden, wie sie Pega einsetzen möchten. Pega-Kunden hätten fortan eine zweite, vollständig verwaltete Pega-Cloud-Option, auf der sie ihre Pega-Anwendungen hosten können.

Die Partnerschaft birgt auch geschäftsstrategische Vereinbarungen. So wollen Pega und Google Cloud bei gemeinsamen Markteinführungsaktivitäten zusammenarbeiten. Das betrifft insbesondere die Bereiche Co-Selling, Sales Enablement vor Ort, Migrationsbeschleuniger und Marketingaktivitäten. Google wird außerdem Mittel für Kunden bereitstellen, die Pega-Software vor Ort einsetzen und zu Pega Cloud auf der Google Cloud Platform migrieren möchten.

Pega wird außerdem mit Google Cloud zusammenarbeiten, um Möglichkeiten zu identifizieren, bei denen beide Unternehmen die Anwendungsfälle der Kunden in Schlüsselindustrien adressieren können. Die Partner denken hier an Telekommunikation, Gesundheitswesen und Finanzdienstleistungen. Dies baut auf einer früheren Partnerschaft auf, die im vergangenen Jahr angekündigt wurde und bei der die Fähigkeiten der Google Cloud Healthcare Data Engine mit der Pega-Suite intelligenter Gesundheitslösungen integriert wurden.

Pega-Infinity-Anwendungen für Pega-Cloud-Kunden auf Google Cloud werden ab Ende des zweiten Quartals 2022 verfügbar sein, beginnend mit Pega Platform in Nord- und Südamerika. Weitere Pega-Infinity-Lösungen und Regionen sollen in den kommenden 18 bis 24 Monaten online gehen. Diese Nachricht wurde auf der PegaWorld iNspire, der jährlichen Konferenz von Pega, veröffentlícht. Alle Wiederholungen der dort abgehaltenen Sessions werden unter Pegaworld.com zur Verfügung gestellt.

(ID:48420677)

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Cloud Computing

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung