Suchen

IDC-Studie „Virtualized Client Computing in Deutschland 2011“ Kosten für Client Virtualisierung amortisieren sich mittelfristig

| Redakteur: Katrin Hofmann

Welche Erwartungen deutsche Firmen an den Return on Investment von virtualisierten Clients haben, haben die Marktforscher von IDC untersucht.

Firmen zum Thema

Nur eine Minderheit betrachtet RoI-Aspekte als nicht wesentlich.
Nur eine Minderheit betrachtet RoI-Aspekte als nicht wesentlich.
( Archiv: Vogel Business Media )

Im Rahmen der Studie „Virtualized Client Computing in Deutschland 2011“ hat das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen IDC von November bis Dezember 2010 eine Befragung unter 235 deutschen Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern durchgeführt. Insgesamt die Hälfte der Befragten, die Client-Virtualisierung einsetzen, den Einsatz planen oder den Einsatz evaluieren, geht davon aus, dass sich ihre Investitionen innerhalb von 18 Monaten amortisiert haben. 21 Prozent der Firmen erwarten hingegen, dass sich der Return on Investment erst nach über zwei Jahren einstellt und weitere zehn Prozent erachten Kostenaspekte als nicht als relevant.

Im Großen und Ganzen gehen die befragten Unternehmen davon aus, dass sich die Kosteneinsparungen eher mittelfristig einstellen. Dies dürfte auch der Grund dafür sein, warum in den vergangenen zwei Jahren viele Unternehmen noch vor Investitionen in Client-Virtualisierung zurückschreckten, da es in der Zeit vor allem um die Realisierung kurzfristiger Kostensenkungen ging.

(ID:2050512)