Suchen

Deutsche Telekom sucht mit Schwarmintelligenz des Internets nach Telemetrie-Konzepten Konzept für mobile Smartphone-App bringt 25.000 Euro Preisgeld

| Redakteur: M.A. Dirk Srocke

Mit einem Preisgeld sucht die Deutsche Telekom nach Ideen für mobile Apps, die Kfz-Fahrern das Leben erleichtern. Entsprechende Lösungen sollen 2012 auf den Markt und in Autos kommen. Bereits jetzt haben Schüler, Studenten und Fachleute hunderte App-Ideen eingereicht – darunter eine Applikation, die Funklöcher erkennt und Telefongespräche parkt.

Ein geplanter Nachrüstsatz soll die besten Ideen des App-Award in Autos integrieren.
Ein geplanter Nachrüstsatz soll die besten Ideen des App-Award in Autos integrieren.
( Archiv: Vogel Business Media )

Kommendes Jahr will die Deutsche Telekom einen Nachrüstsatz anbieten, der Autos zu mehr Intelligenz verhilft. Welche Funktionen das Telematiksystem bieten wird, bestimmen derzeit die Teilnehmer des Wettbewerbs „App-Award“.

Gesucht werden die besten App-Ideen in den Kategorien Intelligentes Travel Management, Intelligente Verkehrssteuerung, Sicherheit/Unfallvermeidung und Fahrzeugspezifisches Entertainment. Für das beste Konzept einer Smartphone-Anwendung ist ein Hauptpreis von 25.000 Euro ausgeschrieben.

Seit Dezember sind so bereits knapp 1.700 Ideen zusammengekommen, darunter das Konzept „Funkloch APPhilfe“. Die skizzierte App soll Funklöcher erkennen und mit einer Online-Datenbank abgleichen. Telefonierende Autofahrer und deren Gesprächspartner werden beispielsweise bei Tunneldurchfahrten darüber informiert, wie lange sie nichts voneinander hören werden. Besteht wieder eine Mobilfunkverbindung, wird das Gespräch von der App wieder aufgenommen.

Weitere Vorschläge beschreiben Apps, die Fahrverhalten oder Ampelphasen analysieren, über kaputte Bremsleuchten informieren oder bei Pannen schnelle Hilfe organisieren. Angesichts der zahlreichen Einfälle meint Thomas Spreitzer, Leiter Marketing bei T-Systems: „Der Wettbewerb zeigt eindeutig, wie gut sich die Schwarmintelligenz des Internets eignet, um Kunden in die Entwicklung neuer Services einzubeziehen.“

Der Telekom App-Award läuft noch bis zum 21. August 2011. Der Gewinner wird auf der 64. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) vorgestellt.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2052400)