Suchen

Mitel präsentiert Multimedia-Collaboration-Anwendung UC360 Konferenzsystem auf Android-Basis

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit dem UC360 Collaboration Point verspricht Kommunikationsanbieter Mitel einen preisgünstigen Konferenzraum fürs Büro. Das System basiert auf Android und ist kompatibel zu Vidyo und Polycom.

Firmen zum Thema

Der UC360 Collaboration Point greift auf Cloudspeicher zu, beherrscht HD-Video und besitzt einen 7-Zoll-Touchscreen.
Der UC360 Collaboration Point greift auf Cloudspeicher zu, beherrscht HD-Video und besitzt einen 7-Zoll-Touchscreen.

Der jetzt vorgestellte UC360 Collaboration Point soll Telekonferenzen den Nimbus des Besonderen nehmen und spontane Meetings erleichtern. Hierzu tragen laut Hersteller Mitel Networks (Mitel) nicht nur umfangreiche Funktionen, sondern auch ein attraktiver Preis der "Multimedia-Collaboration-Anwendung" bei.

Beim UC360 Collaboration Point handelt es sich um ein Konferenzsystem auf Basis von Googles Mobilbetriebssystem Android. Das Gerät wird mit stationären Kameras und Bildschirmen verbunden, besitzt aber auch selbst einen sieben Zoll messenden Touchscreen zur Bedienung.

Neben HD-Video und -Audio beinhaltet die Appliance erweiterte Colloborationfunktionen. Anwender können beispielsweise direkt auf Cloudspeicher zugreifen, darunter Dropbox. Gängige Office-Dokumente stellt das System per vorinstallierter Software dar.

Laut Mitel basiert die Lösung auf offenen Standards und ist kompatibel mit führenden Lösungen für Video, Collaboration, Telepräsenz, Audiokonferenzen und IP-PBX. Erste Interoperabilitätstests sollen das bestätigen: Die Kompatibilität mit Vidyo soll in Kürze demonstriert werden, Tests zur Interoperabilität mit Polycom laufen.

Mitel bietet den UC360 Collaboration Point ab zirka 1.500 Euro an.

(ID:34295620)