Real-Time Webanalyse

Komplexe Analysen steigender Datenmengen mit ExaSolution

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Kontinuierlicher Ausbau

Das Unternehmen hat das System seitdem kontinuierlich ausgebaut und setzt heute die aktuelle Version von ExaSolution ein. Diese nutzt die sogenannte In-Memory Cluster-Technologie und kombiniert sie mit effizienten Kompressions-Algorithmen, um die jährlich rund 50 Milliarden Datensätze zu verarbeiten. Das Cluster besteht aus zehn Knoten, die jeweils mit zwei Intel Xeon Quadcore X5460-Prozessoren bestückt sind. Vier weitere Trackserver nehmen die Datensätze der einzelnen Webseiten auf und übertragen sie zyklisch in das Data Warehouse-System. Ein eigener Reportserver holt die Daten dort ab und visualisiert sie.

Die Anfragen auf das Data Warehouse-System steuert ein Zugriffsserver. In acht Wochen stellte das Berliner Unternehmen sein Datenbank-Managementsystem komplett um. Da bei der neuen Lösung Indices durch die Datenbank selbst verwaltet werden und nicht für den Anwender sichtbar sind, konnten viele Queries vereinfacht werden.

Dank des neuen Systems war Webtrekk in der Lage, das neue Tool Webtrekk Q3 zu entwickeln und zu realisieren. Mit Q3 können so genannte multivariate Tests zur Optimierung von Webseiten ausgeführt werden. Hier erhält die Webseite in Teilen eine andere Gestalt, beispielsweise eine andere Farbe oder Navigation, um zu testen, wie die User auf die jeweilige Variante reagieren. Das Seitenlayout lässt sich dem Klickverhalten der User entsprechend anpassen. Webtrekk Q3 kann außerdem die kompletten Rohdaten für die Segmentierung verarbeiten.

Eine Vorberechnung und Zusammenfassung ist nicht mehr notwendig. Damit sind nun nicht nur qualifizierte Aussagen zum Nutzerverhalten auf Websites möglich, sondern auch der Funktionsumfang steigt. Die Auswertung der Datensätze gelingt jetzt in Echtzeit. Damit lassen sich schnell Teilmengen herausfiltern und grafisch aufbereiten sowie die typischen Fragen der Webseiten-Betreiber beantworten wie:

  • Wo kommen unsere Besucher her?
  • Wie navigieren sie durch die Seite?
  • Wie lange bleiben sie?
  • Wer wird zum Käufer?
  • Wann wird welches Produkt gekauft?
  • Wann machen wir den größten Umsatz?

Sind die wichtigen Fragen beantwortet, lässt sich mit Hilfe von Q3 die Website optimieren und personalisieren. Sind die einzelnen Nutzer identifiziert und ist ihr Klickverhalten auf der Website analysiert, kann ihnen der Website-Betreiber auf der Grundlage der segmentierten Daten individualisierte Inhalte oder Werbeplattformen anbieten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Cloud Computing

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:31214440)