Die Zwei für ein Cloud Application Management

Keynote Systems und AppDynamics gehen mit Schwung in die Cloud

13.04.2011 | Redakteur: Ulrike Ostler

Anshu Agarwal, Vice President Marketing bei Keynote Systems, sagt, die Kombination des Know-how beider Unternehmen könne End-to-End-Performance-Überwachung bieten.
Anshu Agarwal, Vice President Marketing bei Keynote Systems, sagt, die Kombination des Know-how beider Unternehmen könne End-to-End-Performance-Überwachung bieten.

Die beiden Spezialisten für das Monitoring mobiler Anwendungen und Application-Performance-Management AppDynamics und Keynote Systems wollen gemeinsam verstärkt die Performance in der Cloud beflügeln, nicht zuletzt durch gemeinsames Marketing.

Das Angebot beider Unternehmen dreht sich um die Performance von geschäftskritischen Applikationen in der Cloud. AppDynamics und Keynote geben kontinuierlich rund um die Uhr einen Einblick in die Performance von kritischen Applikationen.

Außerdem können Benutzer an unterschiedlichen geografischen Standorten mit Hilfe des weltweit verteilten aktiven „Transaction Monitoring“ von Keynote und der Fehlerbehebungs-Werkzeuge von AppDynamics die Leistung ihrer kritischen Cloud-Applikationen unter Kontrolle halten.

Jyoti Bansal, Gründer und CEO von AppDynamics, begründet sie intensivierte Zusammenarbeit mit Keynote Systems: Gemeinsame Kunden betrieben Web-Applikationen, die für Umsätze von mehr als eine Milliarde Dollar sorgten. Diese Applikationen seien dezentral strukturiert, agil und hingen häufig von der Verfügbarkeit der dynamischen Cloud-Kapazität ab.

Performance-Probleme voraussehen und beheben

Von Interesse in diesem Zusammenhang ist etwa „Keynote Cloud Application Perspective“, ein portabler On-Demand-Software-Agent, der die Performance von Web-Applikationen in privaten Clouds überwacht. Die „Agenten“ können überall innerhalb der privaten Cloud des Kunden oder der Infrastruktur eines Drittanbieters platziert sein und den Verantwortlichen für IT- und Web-Betrieb sofort unternehmenskritische Daten und Warnmeldungen bezüglich der Performance und Verfügbarkeit der Web-Applikationen sowie APIs liefern.

AppDynamics Pro Edition“ hingegen macht die Applikationen sichtbar. Damit bietet das Tool die Möglichkeit, Performance-Probleme, die sich in der Cloud oder hybriden Umgebungen befinden, zu erkennen und zu beheben.

AppDynamics ist nach den Worten des Anbieters „die einzige APM-Lösung, die Performance-Probleme voraussehen und automatisch Cloud Bursting-Workflows“ auslösen kann. Diese sollen dafür sorgen, dass im laufenden Betrieb genügend Cloud-Kapazität zur Verfügung steht, um die Vorgaben für die Reaktionszeiten der Applikationen einhalten zu können.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2050877 / Tools & Utilities)