Suchen

Bielefelder Dienstleister baut SaaS-Geschäft aus Itelligence stellt SAP Business One als Cloud-Service bereit

Redakteur: Michael Hase

Der Bielefelder IT-Dienstleister Itelligence stellt als einer der ersten Anbieter weltweit das ERP-Produkt SAP Business One als Cloud-Service bereit. Die Westfalen sind seit Jahren zertifizierter Hosting-Partner des Walldorfer Konzerns.

Firma zum Thema

Itelligence erweitert das Service-Portfolio um Business One OnDemand.
Itelligence erweitert das Service-Portfolio um Business One OnDemand.

Das SAP-Mittelstandsprodukt Business One lässt sich jetzt auch als Cloud-Service nutzen. Als einer der ersten SAP-Partner weltweit stellt der Bielefelder Dienstleister Itelligence die ERP-Software in eigenen Rechenzentren bereit. Das Unternehmen, das mit SAP seit Jahren als zertifizierter Hosting-Partner zusammenarbeitet, bietet die Anwendung im Software-as-a-Service-(SaaS-)Modell an, so dass sich sämtliche Funktionen per Browser nutzen lassen.

Mit SAP Business One OnDemand ergänzen die Westfalen ihr Service-Portfolio. Dem Anbieter zufolge haben Kunden, die über den Einsatz des schlanken ERP-Produkts nachdenken, jetzt die Alternative, die Software ohne weitere Infrastruktur-Investition einzuführen. „Mit dieser Lösung beweisen SAP und Itelligence ihre gemeinsame Fähigkeit zu marktweisenden Innovationen“, betont Oliver Schreiber, Direktor Outsourcing & Services bei Itelligence.

Ergänzung zu SAP Business ByDesign

Business One OnDemand soll das derzeit verfügbare Cloud-Angebot SAP Business ByDesign ergänzen. Die Walldorfer empfehlen Business One, dessen On-Premise-Version dem Konzern zufolge von 35.000 Kunden weltweit eingesetzt wird, für Unternehmen mit zehn bis 100 Mitarbeitern. Business ByDesign richtet sich an etwas größere Organisationen mit 100 bis 500 Mitarbeitern.

Der Endkundenpreis für Business One OnDemand beginnt bei 99 Euro pro Nutzer und Monat. Im Angebot enthalten sind alle Leistungen einschließlich Bereitstellung, Lizenzen, Betrieb und Support.

Laut Itelligence eignet sich Business One OnDemand vor allem für Unternehmen, die erstmals ein integriertes ERP-System implementieren möchten. Grundsätzlich können Kunden zwischen dem SaaS- und dem klassischen Betriebsmodell wählen, bei dem die Software auf eigenen Servern läuft. Das Cloud-Angebot bietet dem Dienstleister zufolge aber erhebliches Einsparpotenzial bei den Investitions- und IT-Betriebskosten.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:32516670)