Suchen

Untersuchung von ITSM Consulting IT-Service-Management soll vor allem Kosten senken

Redakteur: Katrin Hofmann

Die Unterstützung der Geschäftsprozesse durch die IT gewinnt einer Studie des IT-Beratungsunternehmens ITSM Consulting zufolge an Bedeutung. Vor allem die Kosten-, Nutzenoptimierung wird von den Firmen priorisiert.

Firmen zum Thema

ITSM kann Zeit sparen, Kosten senken und den Umsatz steigern helfen. (© Dmitry Ersler – Fotolia.com)
ITSM kann Zeit sparen, Kosten senken und den Umsatz steigern helfen. (© Dmitry Ersler – Fotolia.com)

Das IT-Service-Management (ITSM) wird nach dem Urteil der von ITSM Consulting 300 befragten Mittelständler künftig wichtiger werden. Neben der Kosten-, Nutzenoptimierung der geschäftsrelevanten IT, die aus Sicht von 65 Prozent der Befragten oberste Priorität hat, steht die Qualitätssteuerung der IT-Prozesse im Zentrum des Interesses. 63 Prozent der Firmen sagten dies.

Kundenservice hat hohen Wert

Fast genauso wichtig ist Firmen die Einführung oder die Anpassung von Self-Services-Lösungen für ihre Kunden oder wollen sich stärker ihren Service-Katalogen widmen: 60 Prozent sagten, dass die ITSM-Aufgabe in den kommenden Jahren besonders wichtig wird. Die Erweiterung des vorhandenen ITSM hin zu einer an der ITIL (IT Infrastructure Library) ausgerichteten Umsetzung streben 58 Prozent an. Danach folgen die Ausrichtung an Compliance-Vorgaben (55 Prozent) und der Einsatz von ITSM-Tools (47 Prozent). Dass Cloud-Konzepte mit 45 Prozent der Nennungen erst auf Rang sieben der wichtigsten ITSM-Aufgaben folgen, bewerten die Studienautoren so: „Das Thema Cloud mit der Entwicklung entsprechender ITSM-Konzepte ist derzeit hingegen trotz der breiten öffentlichen Diskussion nur für 45 Prozent der Befragten relevant.“ Ähnlich viele haben Sourcing-Fragen auf ihrer Agenda stehen. Demgegenüber will sich der Industrialisierung der IT-Prozesse, vor wenigen Jahren noch als Zukunftsmodell breit diskutiert, demnächst nur eine Minderheit (31 Prozent) widmen.

Bedeutung des ITSM wächst

Zur Bedeutung des ITSM sagten 81 Prozent der Befragten, dass diese steigen wird. 53 Prozent sprachen sogar von sich „deutlich“ erhöhender Relevanz. Lediglich acht Prozent sind diesbezüglich pessimistisch, elf Prozent prognostizieren, dass es kaum Veränderungen geben wird. □

(ID:31175270)