Suchen

Intranator Business Server 5.3 Intranator-Update zur VMware-Unterstützung und Antispam-Optimierung

| Redakteur: Stephan Augsten

Mit einem Update auf Version 5.3 optimiert Intra2net den Intranator Business Server für den Einsatz in VMware-Umgebungen. Fortan lässt sich der Intranator auf jedem VMware-Server oder vSphere Hypervisor (ESXi) als virtuelle Appliance betreiben. Eine Aktualisierung des Linux-Betriebssystems soll zudem die Leistung steigern.

Firma zum Thema

VMware-fähig: Dank eines Updates kann der Intranator Business Server nun auch als virtuelle Appliance installiert werden.
VMware-fähig: Dank eines Updates kann der Intranator Business Server nun auch als virtuelle Appliance installiert werden.
( Archiv: Vogel Business Media )

Als Rundum-Lösung für kleine und mittlere Unternehmen vereint der Intranator Business Server eine mehrstufige Firewall mit VPN-Funktion, Antivirus, Internet- und Spamfilter. Die Software basiert auf einem gehärteten Linux-Betriebssystem und lässt sich künftig auch als Virtual Appliance in VMware-Umgebungen installieren.

Hierfür sorgt das aktuelle Update auf Version 5.3, das außerdem den E-Mail-Durchsatz der Antispam-Funktionen steigern soll. Dies gelingt, indem etwa 50 Prozent der Spam-Mails künftig bereits auf SMTP-Ebene abgelehnt werden, wodurch wiederum die Rechenlast sinkt. Darüber hinaus wurde eine automatische Identifikation von vertrauenswürdigen Versandpfaden und Servern eingeführt.

Der Intranator Business Server 5.3 bietet mobilen Mitarbeitern nun auch die Möglichkeit, eine VPN-Verbindung per iPhone, Symbian- oder Windows-Mobile-Smartphone herzustellen. Außerdem lassen sich Zertifikat- und PSK-Verbindungen mit dynamischer IP-Adresse neuerdings gleichzeitig verwenden.

Das gehärtete Linux-Betriebssystem wurde mit dem Update für i686-Prozessoren und neuere CPUs optimiert. Dadurch ließen sich einerseits die Stromsparfunktionen der Rechenkerne effizienter nutzen, heißt es seitens Intra2net, andererseits erhöhe sich die Rechenleistung um etwa 15 Prozent. Der neue Linux-Kernel 2.6.34 biete außerdem eine verbesserte Hardware-Erkennung und unterstütze nun zu 64 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie Software-RAID mit über 1 Terabyte großßen Festplatten.

Preis und Verfügbarkeit

Der Intranator Business Server 5.3 ist ab sofort bei rund 200 zertifizierten Fachhändlern erhältlich und kostet 490 Euro für zehn Benutzer und 1.290 Euro für 50 Benutzer (Preise zuzüglich MwSt.). Die Lizenzen für Antivirus und Spamfilter sowie Updates sind für ein Jahr inklusive. Auf der Hersteller-Webseite steht eine 30-tägige Vollversion der Intranator Virtual Appliance für VMware zum Download bereit.

(ID:2046638)