CLOUD 2019 – Technology & Services Conference

Inhalte organisieren, Tools verknüpfen und Reibungspunkte überwinden

| Autor: Dr. Stefan Riedl

Marc Paczian, Solutions Architect, Dropbox
Marc Paczian, Solutions Architect, Dropbox (Bild: Dropbox)

Wir sind mittendrin im großen Zeitenwechsel – von On Premises sicher in die Cloud. Marc Paczian, Solutions Architect bei Dropbox, erläutert im Vorfeld der CLOUD 2019, welche Dienste Dropbox-Lösungen in diesem Kontext leisten können.

An Informationen, Dokumenten und Arbeitswerkzeugen mangelt es den meisten Mitarbeitern im Büro heutzutage tendenziell eher nicht. Vielmehr fehlt es teilweise an Überblick, ­Struktur und Zeit. Was kann Dropbox Business vor diesem Hintergrund im Tagesgeschäft eines ­Büromitarbeiters leisten?

Paczian: Arbeit ist immer weiter verstreut: Dateien sind auf verschiedenen Geräten, in der Cloud und auf unseren Festplatten ­gespeichert. Im Schnitt wechseln wir täglich zwischen 30 Tools und Apps. Dabei verliert man schnell den Überblick und verschwendet viel Zeit mit der Suche von ­Inhalten und der Verwaltung der Arbeit. Laut einer Studie von McKinsey verbringen wir erschreckende 60 Prozent unserer Zeit mit diesen unnützen Dingen. Die neue Dropbox ermöglicht Nutzern deshalb, ihre Aufmerksamkeit voll und ganz auf die Erledigung der eigentlichen Aufgaben zu richten und Reibungspunkte zu überwinden. So können Inhalte an einem einzigen Arbeitsplatz organisiert und Tools verknüpft werden, um selbst in globalen Teams grenzenlos zusammenzuarbeiten. In diesem zentralen Arbeitsplatz ermöglicht es Dropbox, die Anwendungen zu verknüpfen, mit denen wir am liebsten arbeiten.

► Mehr Infos zur Cloud 2019 – Technology & Services Conference

Wie sieht es in dem Zusammenhang in Hinblick auf Bedenken in Sachen ­Sicherheit und Compliance bei Dropbox-Lösungen aus?

Paczian: Die Sicherheit der Daten unserer Kunden hat bei uns stets die höchste Priorität! Wir haben eine weltweit verteilte, komplexe Cloud-Infrastruktur aufgebaut und erfüllen internationale sowie deutsche Sicherheitsstandards und sind DSGVO-konform. Bei Dropbox gilt uneingeschränkt die Regel, dass Sicherheit die Verantwortung jeden Mitarbeiters ist, was wir durch regelmäßige Schulungen weiterentwickeln und durch tiefgreifende Sicherheitstests herausfordern. Zudem setzt sich unser Team stark dafür ein, dass sich Fortschritte in der Entwicklung schnell als Sicherheitsstandards etablieren und so der ­gesamten Branche zugutekommen. Das Bug-Bounty-Programm von Dropbox beispielsweise ist als eines der fortschrittlichsten und erfolgreichsten in der Branche anerkannt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46059924 / Content Management)