Individuelle Entscheidung zwischen Best of Breed und integrierter Suite

Information Builders gibt Tipps zur Wahl des richtigen BI-Tools

31.08.2010 | Redakteur: Dirk Srocke

Beim Finden der passenden BI-Lösung ist Teamwork gefragt.
Beim Finden der passenden BI-Lösung ist Teamwork gefragt.

Business Intelligence (BI) ist kein reines IT-Projekt, sagt der Anbieter Information Builders. Damit eine BI-Lösung zum Unternehmenserfolg beiträgt, muss das jeweilige Tool nicht nur bei Management und Controlling ankommen, sondern auch bei weiteren Fachabteilungen. Wie das gelingt, verraten folgende Tipps zur Wahl einer passenden BI-Lösung.

Business Intelligence (BI) ist längst keine Domäne der Vorstandsebene mehr, erklärt Information Builders. Dementsprechend lautet Tipp eins zur Wahl einer passenden Lösung, alle möglichen Nutzergruppen zu identifizieren. Neben Management und Controlling können hierzu auch Mitarbeiter des Vertriebs zählen.

Von den späteren Anwendern lassen sich weitere Anforderungen an eine BI-Lösung ableiten: Detailtiefe oder Aggregation der Reports, Aktualität der Daten, Geschwindigkeit des Reportings oder Zugriff durch externe Nutzer. Fachabteilungen können auch dabei helfen, Ziele zu definieren und momentane Schwachstellen bei Reporting, Prozessen, Datenmangement und Datenerfassung zu erkennen.

Weiterhin empfiehlt Information Builders eine umfassende Ist-Analyse, bei der bereits vorhandene BI-Ansätze im Unternehmen untersucht werden. Nicht zu übersehen sind dabei auch vermeintliche BI-Tools, wie „Microsoft Excel“. Außerdem gilt es zu klären, welche operativen Systeme bereits notwendige Daten liefern und wie es um das Vorwissen von Mitarbeitern bestellt ist. Knackpunkte dabei: Wer hat bereits Erfahrungen mit BI-Systemen, wer kann das BI-Projekt unterstützen und wer soll später mit dem Werkzeug umgehen?

Abteilungsübergreifendes Kompetenzteam

Die späteren Nutzer definieren auch den Bedarf für die jeweilige BI-Lösung, die IT-Abteilung sorgt im Idealfall lediglich für die Einführung des Werkzeugs. Dem entsprechend rät Information Builders zur Schaffung eines Kompetenzteams. Angehören sollten diesem nicht nur IT-Experten, sondern auch Mitglieder aus Fachbereichen und Management. Nur wenn alle Gruppen am gleichen Strang ziehen, könne das BI-Projekt zum Erfolg werden.

Die Frage nach dem besten BI-Lösungsansatz muss individuell getroffen werden, empfehlen die Experten von Information Builders. Für die umfassende Suite eines Lieferanten sprechen günstige Preise bei Anschaffung und Unterhaltung des jeweiligen Produktes. So müssen Anwender und IT-Abteilung nur für ein Produkt geschult werden. Wenn allerdings jede Abteilung die jeweils besten, verfügbaren Tools wünscht, führe kein Weg an einer heterogenen BI-Lösung vorbei: Beim Ansatz „Best of Breed“ werden Produkte verschiedener Anbieter verwendet.

Proof of Concept per Praxistest

Ob die schließlich ins Auge gefasse BI-Lösung wirklich allen Anforderungen gerecht wird, klärt ein Praxistest. Maßstab hierfür ist ein vom Kunden erstellter Anforderungskatalog, der am besten von einem Lösungspartner durchgesehen wurde.

Anhand dieses Pflichtenheftes und realer Nutzdaten können BI-Lieferanten schließlich zeigen, ob das jeweilige BI-Produkt allen Anforderungen gerecht wird.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2046791 / Business Intelligence)