Suchen

Referenzarchitektur für Cloud-Modernisierung Informatica integriert Anwendungen in SAP

Autor / Redakteur: M.A. Dirk Srocke / Elke Witmer-Goßner

Mit jetzt angekündigten Integrationen eigener Anwendungen in SAP-Lösungen will Informatica zweierlei: Die Cloud-Modernisierung bei Unternehmen optimieren und die Partnerschaft mit SAP stärken.

Firmen zum Thema

IICS liefert externe Daten an SAP Data Warehouse Cloud.
IICS liefert externe Daten an SAP Data Warehouse Cloud.
(Bild: © Alphaspirit - stock.adobe.com)

Informatica – ein Anbieter für Enterprise Cloud Data Management – kündigt an, die eigenen Anwendungen in SAP-Lösungen zu integrieren. Kombiniert werden dabei SAPs Daten- und Analyse-Cloud-Portfolio (SAP HANA Cloud Services) und Informatica Intelligent Cloud Services (IICS).

Mit der gemeinsamen Lösung wolle man die Cloud-Modernisierung für Unternehmen vereinfachen, beschleunigen und optimieren. Ein Ziel seien dabei deutlich detailliertere und umfangreichere Analysen. Diese erreiche man durch das Zusammenspiel von SAP mit externen Datenquellen, die über IICS an die SAP Data Warehouse Cloud geliefert werden.

Unternehmen sollen auf eine integrierte Referenzarchitektur zurückgreifen. Die besteht aus dem Informatica Portfolio und SAP Lösungen, wie der SAP Data Warehouse Cloud.

Das Integrationsszenario umfasse eine breite Palette an Anwendungen und Datenbanken – sowohl on-premise als auch in der Cloud. Schließlich könnten Kunden Informatica Integration-Pipelines im Rahmen der SAP User Experience nutzen.

Informatica-CEO Amit Walia erklärt: „Mit dieser Partnerschaft sind wir in der Lage, unsere Anwendungen besser mit SAP Lösungen zu integrieren. Wir können so unsere Kunden mit kontinuierlichen Innovationen über unser robustes Partner-Ökosystem hinweg besser unterstützen“.

(ID:46580361)

Über den Autor