Datenintegration für Data Warehouse Service in der Cloud

Informatica Connector für AWS Redshift

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Informatica betrachtet den eigenen Cloud Connector als Ergänzung zu Amazons ETL-Lösung Data Pipeline.
Informatica betrachtet den eigenen Cloud Connector als Ergänzung zu Amazons ETL-Lösung Data Pipeline. (Bild: Informatica)

Informatica präsentiert eine Cloud-Datenintegrationslösung für Amazons Data Warehouse Service Redshift. Mit der ETL-Lösung AWS Data Pipeline wolle man aber nicht konkurrieren.

Informatica hat einen Cloud Connector für den AWS Data Warehouse Service Redshift vorgestellt. Per Amazon Redshift Loader können Anwender etwa Datenbanken oder Data Warehouses aus Cloud- oder Server-Anwendungen auf AWS Redshift transferieren und danach synchron halten.

Durch die Datenintegrationslösung verbessere sich die Wirtschaftlichkeit des Data Warehousing, glaubt Informatica. Damit werde die Cloud-basierte Analytik für Unternehmen aller Größen praktikabel und erschwinglich.

Informatica will mit der eigenen Lösung auch große Datenvolumen handhaben. In diesem Zusammenhang wirbt der Anbieter mit den eigenen, parallelisierten und skalierbaren Datenintegrationsverfahren.

Der Anbieter sieht das jetzt vorgestellte Angebot dabei nicht als Konkurrenz zu Amazons ETL-Lösung Data Pipeline, sondern als Ergänzung. Begründung: Data Pipeline diene vorrangig dazu, Infrastruktur-Elemente miteinander zu verknüpfen. Wie auch Amazon selbst bestätigt, fehlt der AWS-Lösung jedoch eine Managementschicht für Datenbankschemata.

Vom Informatica Cloud Connector für Amazon Redshift gibt es derzeit lediglich eine Vorabversion. Die Lösung soll aber noch in der ersten Jahreshälfte allgemein verfügbar sein.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38352660 / Datenbanken / Big Data)