DynDNS wird kostenpflichtig – das sind die kostenlosen Alternativen

back 7/7 next
Abbildung 7: In der Befehlszeile und der PowerShell könen Administratoren die Namensauflösung jederzeit testen. Bild: Joos
Abbildung 7: In der Befehlszeile und der PowerShell könen Administratoren die Namensauflösung jederzeit testen.
Abbildung 7: In der Befehlszeile und der PowerShell könen Administratoren die Namensauflösung jederzeit testen.