Cloud-Infrastruktur für SAP Hana

IBM und SAP bauen gemeinsame Enterprise Cloud

| Autor: Sylvia Lösel

Gemeinsam wollen IBM und SAP der Welt die Enterprise Cloud näherbringen.
Gemeinsam wollen IBM und SAP der Welt die Enterprise Cloud näherbringen. (© kbuntu - Fotolia.com)

SAP Hana Enterprise Cloud soll zukünftig über die Cloud-Infrastruktur von IBM verfügbar sein. Damit ergeben sich für Kunden zahlreiche Synergie-Effekte.

SAP und IBM geben den Abschluss einer Partnerschaft bekannt. IBM soll künftig die Cloud-Infrastruktur-Services für SAPs Enterprise-Anwendungen liefern. Ziel sei es, den Einsatz der Cloud für diese Art der Applikationen voranzutreiben. Kombiniert mit den IBM Cloud-Rechenzentren soll das SAP-Hana-Enterprise-Cloud-Angebot nun in weitere wichtige Märkte expandieren. So sollen Unternehmen jeder Größe künftig weltweit SAP-Software in einer IT-Umgebung nutzen, die auf IBM-Cloud-Expertise beruht.

Nachfrage ist da

„Wir wollen eine der erfolgreichsten und längsten Partnerschaften in der IT weiter ausbauen”, sagt Bill McDermott, Vorstandssprecher SAP. „Die Nachfrage nach SAP Hana und der SAP Business Suite, die auf SAP Hana in der Cloud läuft, ist gewaltig.“

„Diese Ankündigung ist ein Meilenstein für den unternehmensweiten Einsatz von Cloud Computing“, sagt Ginni Rometty, CEO von IBM.

SAP verfügt über Know-how beim Echtzeit-In-Memory-Computing mit SAP Hana und kann geschäftskritische Anwendungen wie die SAP Business Suite in einer Cloud-Umgebung sicher betreiben. IBM steuert sowohl Wissen als auch die offenen Architekturen bei. Kunden können so ihr SAP-Arbeitspensum vom ersten Testlauf bis zur Produktion auf einer einheitlichen Infrastruktur managen und Daten transparent und kontrolliert speichern.

Vorteile für Unternehmen

  • SAP Hana in der IBM-Cloud unterstützt einen auf offenen Standards basierenden Ansatz. Er bildet das Fundament, um bestehende Technologie-Investitionen mit neuen Arbeitsanforderungen schneller und einfacher zu verknüpfen.
  • IBM und SAP verpflichten sich, für die Sicherheit in der Cloud zu sorgen. Die IBM-Cloud bietet entsprechende Übersicht und Kontrolle, damit Unternehmen ihre bestehenden IT-Sicherheitskonzepte in der Cloud anwenden und ausbauen können.
  • Unternehmen verfügen nun dank der Cloud über zusätzliche Reichweite und Skalierbarkeit, um sowohl lokale als auch globale Infrastrukturen auszubauen.
  • Zusätzlich haben Kunden dank IBM die Möglichkeit, neben ihren SAP-Programmen auch andere Anwendungen in der gleichen Cloud-Infrastruktur betreiben zu lassen oder sich individuelle Hybrid-Cloud-Lösungen erstellen zu lassen, damit sensible Daten das Betriebsgelände nicht verlassen müssen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43008164 / Hosting und Outsourcing)