Suchen

Cloud-Infrastruktur für SAP Hana IBM und SAP bauen gemeinsame Enterprise Cloud

Autor: Sylvia Lösel

SAP Hana Enterprise Cloud soll zukünftig über die Cloud-Infrastruktur von IBM verfügbar sein. Damit ergeben sich für Kunden zahlreiche Synergie-Effekte.

Firmen zum Thema

Gemeinsam wollen IBM und SAP der Welt die Enterprise Cloud näherbringen.
Gemeinsam wollen IBM und SAP der Welt die Enterprise Cloud näherbringen.
(© kbuntu - Fotolia.com)

SAP und IBM geben den Abschluss einer Partnerschaft bekannt. IBM soll künftig die Cloud-Infrastruktur-Services für SAPs Enterprise-Anwendungen liefern. Ziel sei es, den Einsatz der Cloud für diese Art der Applikationen voranzutreiben. Kombiniert mit den IBM Cloud-Rechenzentren soll das SAP-Hana-Enterprise-Cloud-Angebot nun in weitere wichtige Märkte expandieren. So sollen Unternehmen jeder Größe künftig weltweit SAP-Software in einer IT-Umgebung nutzen, die auf IBM-Cloud-Expertise beruht.

Nachfrage ist da

„Wir wollen eine der erfolgreichsten und längsten Partnerschaften in der IT weiter ausbauen”, sagt Bill McDermott, Vorstandssprecher SAP. „Die Nachfrage nach SAP Hana und der SAP Business Suite, die auf SAP Hana in der Cloud läuft, ist gewaltig.“

„Diese Ankündigung ist ein Meilenstein für den unternehmensweiten Einsatz von Cloud Computing“, sagt Ginni Rometty, CEO von IBM.

SAP verfügt über Know-how beim Echtzeit-In-Memory-Computing mit SAP Hana und kann geschäftskritische Anwendungen wie die SAP Business Suite in einer Cloud-Umgebung sicher betreiben. IBM steuert sowohl Wissen als auch die offenen Architekturen bei. Kunden können so ihr SAP-Arbeitspensum vom ersten Testlauf bis zur Produktion auf einer einheitlichen Infrastruktur managen und Daten transparent und kontrolliert speichern.

Vorteile für Unternehmen

  • SAP Hana in der IBM-Cloud unterstützt einen auf offenen Standards basierenden Ansatz. Er bildet das Fundament, um bestehende Technologie-Investitionen mit neuen Arbeitsanforderungen schneller und einfacher zu verknüpfen.
  • IBM und SAP verpflichten sich, für die Sicherheit in der Cloud zu sorgen. Die IBM-Cloud bietet entsprechende Übersicht und Kontrolle, damit Unternehmen ihre bestehenden IT-Sicherheitskonzepte in der Cloud anwenden und ausbauen können.
  • Unternehmen verfügen nun dank der Cloud über zusätzliche Reichweite und Skalierbarkeit, um sowohl lokale als auch globale Infrastrukturen auszubauen.
  • Zusätzlich haben Kunden dank IBM die Möglichkeit, neben ihren SAP-Programmen auch andere Anwendungen in der gleichen Cloud-Infrastruktur betreiben zu lassen oder sich individuelle Hybrid-Cloud-Lösungen erstellen zu lassen, damit sensible Daten das Betriebsgelände nicht verlassen müssen.

(ID:43008164)

Über den Autor

 Sylvia Lösel

Sylvia Lösel

Chefredakteurin