Suchen

Automatisierung für SAP-Umgebungen und Storage as a Service von Nirvanix IBM peilt mit erweiterter SmartCloud 200 Millionen Nutzer an

Redakteur: M.A. Dirk Srocke

IBM erweitert das SmartCloud-Portfolio um Services für Unternehmensanwendungen. Die SmartCloud Services liefern eine öffentliche Platform as a Service (PaaS) für Entwicklung und Betrieb von Geschäftsanwendungen, wie SAP. Mit SmartCloud Foundation können Unternehmen private Clouds aufsetzen. Zudem offeriert IBM Cloud-Storage von Nirvanix.

Firmen zum Thema

Mit SmartCloud liefert IBM PaaS, IaaS und Storage für Unternehmensanwendungen.
Mit SmartCloud liefert IBM PaaS, IaaS und Storage für Unternehmensanwendungen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Bis Ende 2012 sollen Kernanwendungen von 200 Millionen Cloud-Nutzern in IBMs SmartCloud laufen. Ein Schritt in diese Richtung ist die jetzt vorgestellte Erweiterung des SmartCloud-Portfolios.

Zu diesem gehören die derzeit als Betaversion verfügbaren SmartCloud Application Services (SCAS), eine Public Cloud für Unternehmensanwendungen. Die PaaS-Lösung beinhaltet die fünf Bereiche Application Lifecycle, Application Resources, Application Environments, Application Management sowie Integration.

Mit SCAS sollen geschäftskritische Anwendungen besonders rasch entwickelt, implementiert, verwaltet und integriert werden. Zu SmartCloud Enterprise 2.0 gehören beispielsweise Services zur Automatisierung alltäglicher und arbeitsintensiver Aufgaben beim Managen von SAP-Umgebungen.

IBM verdeutlicht das Rationalisierungspotential durch Vergleiche mit traditionellen Herangehensweisen: Demnach dauere das Setup der Entwicklungsumgebung so nur noch Stunden statt Wochen; der Zeitaufwand zur Administration von Datenbanken reduziere sich auf ein Sechstel.

Das Angebot SmartCloud Foundation hilft Unternehmen, Private Clouds zu entwickeln und zu betreiben. Konkret gehört zu IBMs Offerten SmartCloud Entry, eine Lösung für die Migration virtualisierter Infrastrukturen in die Cloud. Mit SmartCloud Provisioning liefert IBM eine Infrastructure as a Service (IaaS) mit Funktionen für automatisierte Wiederherstellung und LifeCycle-Management. SmartCloud Monitoring schließlich gewährt Einblicke in genutzte Speicher-, Netzwerk- sowie Serverkapazitäten.

Nirvanix steuert zudem Cloud-basierte Speicherkapazitäten (Storage as a Service) zum SmartCloud Ecosystem bei. Damit sollen Kunden Milliarden von Objekten und Exabytes an Daten in sicheren, virtuellen Server-Umgebungen aus der Cloud heraus verwalten.

(ID:2053181)