Fokus auf konvergente, durchgehende Infrastruktur HP Discover: von der vielgestaltigen Einfachheit

Redakteur: Ulrich Roderer

Ein Feuerwerk an Ankündigungen sollte die Innovationskraft des Herstellers beweisen, darunter die “polymorphic simplicity” der neuen Storage-Lösungen. Alles steht dabei im Zeichen der Konvergenz. Während IBM mit Smarter Planet seit Jahren ein strategisches Portfolio-Ziel verfolgt, hat HP jetzt die Vision von CeNSE (Central Nervous System for Earth) entwickelt, um sein erweitertes Analyticsangebot dagegenzustellen.

David Scott, Senior Vice President GM, HP Storage präsentierte auf der HP Discovery die wohl bedeutenste Neuankündigung: 3Par wird jetzt auch für den Mittelstand erschwinglich.
David Scott, Senior Vice President GM, HP Storage präsentierte auf der HP Discovery die wohl bedeutenste Neuankündigung: 3Par wird jetzt auch für den Mittelstand erschwinglich.
(Bild: HP)

Über 9000 Teilnehmer pilgerten diese Woche nach Frankfurt, nicht zuletzt um Informationen über die weiteren Geschicke des kriselnden IT-Giganten zu erfahren. Und Meg Whitman, seit einem Jahr CEO bei HP und Hoffnungsträger des Herstellers, lies in ihrer Keynote nichts unversucht, das Vertrauen der Kunden in die Stabilitat und ungebremste Innovationskraft des Herstellers zu befestigen. “Die Kunden wollen, dass wir gewinnen, damit ihr Investment in unsere Technologien gesichert ist. Wir sind nach wie vor unter den ersten Topanbietern und bei einem Umsatz von 120 Milliarden Dollar profitabel.” Sie versprach: ”Die Innovation lebt bei HP, und wir werden noch härter daran arbeiten, sie zu Produkten zu machen.”

Gerade erst im November leitete HP Untersuchungen wegen Betrugsverdacht gegen den früheren CEO von Autonomy, Mike Lynch und das damalige Managementteam ein und musste eine Wertberichtigung von 8.8 Milliarden Dollar bei dem für 10 Milliarden Dollar gekauften Analytics-Unternehmen vornehmen. Doch trotz der Turbulenzen um Autonomy bekräftigte Whitman: “Autonomy ist zentral für unsere Wachstumsstrategie.” Dies bewies der Hersteller denn auch mit einem Bündel an Produktankündigungen, in denen Autonomy jeweils einen Anteil hatte.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Die große Konverenz

Whitman betonte immer wieder in ihrer Keynote den grundlegenden Wandel der IT und ihrer Rolle für den Geschäftserfolg. Sie versprach, dass HP diesem Wandel mit seinen Angeboten unterstützen wird. Die großen Themen sind dabei Big Data, Cloud, Agilität und das alles zu immer niedrigeren Kosten. “Wir wollen die Einstiegbarrieren in allen Industrien senken” versprach die neue Firmenlenkerin. Dies untermauerte HP denn auch gleich mit einem umfassenden neuen Portolio im Speicherbereich.

Im Bereich der Enterprise Group setz HP weiter auf die volle Konvergenz der Infrastruktur, um die Skalierung und Agilität bereitstellen zu können. Das Schlagwort dazu ist das Software Defined Datacenter. “Die Entwicklung geht zu Resource Pools, die die alten Silos von Server, Storage und Netzwerken ablösen werden”, sagt Whitman. Man kann gespannt sein, was das vielgepriesene Projekt Moonshot in diesem Kontext leisten wird. Moonshot ist die neue, kundenspezifisch konfigurierbare und äußerst enegriesparende Servergeneration auf Atom- und ARM-Prozessorbasis. Nach Whitman werden die Moonshot-Server Mitte nächsten Jahres auf den Markt kommen.

Die konvergente Cloud

Auch das Cloud-Angebot steht bei HP ganz im Zeichen der Konvergenz, der Hersteller verpricht dabei eine einheitliche Architektur auf offenen Standards, die durchgehend zu verwalten ist. Auch hier gab es in den Bereichen public, managed und hybrid Cloud mehrere Ankündigungen Das HP CloudSystem wurde überarbeitet und unterstützt jetzt Kernel-based Virtual Machines (KVMs). Die neue Version 3.1 von HP Cloud Service Automation (CSA) bietet neue Funktionen für die Verwaltung, den Konsum und das Brokerage von Cloud-Diensten. Zudem integriert HP Sicherheitsfunktionen von TippingPoint in Version 3.1. Die neue Version 1.1 von HP Continuous Delivery Automation (CDA) stellt Anwendungen in Cloud-Umgebungen automatisch bereit.

Das aktualisierte Converged-Cloud-Portfolio unterstützt Unternehmen dabei, Cloud-Services und -Anwendungen schnell und fehlerfrei zu implementieren.

Sicherheit und Datenanalyse

Sicherheit ist das Thema Nummer eins bei den CEOs”’ sagte Whitman. Auch hier wird HP seine Analytics-Produkte wie Autonomy verstärkt einbinden, um herauszufinden, in welchen Kontexten beispielseise welche Angriffe stattfinden, um so aktiv in solchen Szenarien reagieren zu können. Auf der Discover stellte HP drei neue Pakete vor: Autonomy Marketing Performance Suite, Autonomy Legal & Compliance und HP Telco Big Data and Analytics.

Zudem kündigte HP die Version 6.1 der Vertica-Analytics-Platform sowie eine verbesserte Version der HP-AppSystems genannten Appliances für Autonomy, Vertica und Hadoop auf den Markt.

Die neue Version 6.1 der HP-Vertica-Analytics-Plattform verfügt über einen verbesserten Hadoop-Distributed-File-System-Connector (HDFS-Connector). Der neue Connector stellt die nahtlose, native Integration zwischen dem HDFS und der HP-Vertica Analytics-Plattform sicher und macht das ressourcenaufwändige Programmieren von MapReduce überflüssig.

Die neue HP-Lösung HP Telco Big Data and Analytics unterstützt Telekommunikationsunternehmen (TK-Unternehmen) dabei, strukturierte und unstrukturierte Daten zu Kundenpräferenzen, -erfahrungen und -verhaltensmustern auszuwerten und für die Entscheidungsfindung nutzbar zu machen. So können TK-Unternehmen Services und gezielte Marketing-Kampagnen entwickeln, um Kundenzufriedenheit und -bindung zu erhöhen. Zudem erlaubt die Software die Auswertung von Echtzeit-Informationen über Netzwerk-Parameter. Damit können TK-Unternehmen die Netzwerk-Auslastung verbessern und Überlastungen entgegenwirken

Die neuen Versionen des AppSystems beruhen jetzt auf dem neuen HP-ProLiant Generation-8-DL380-Server der HP Converged Infrastructure und bieten zudem neue Features.

Autonomy Marketing Performance umfasst eine Reihe von Werkzeugen für die Optimierung von Pay-per-Click-Werbung, Web Content Management, Rich Media Management sowie Call-Center-, Social-Media und Sentiment-Analysen.

Compliance

Die Autonomy Legal & Compliance Performance Suite ist eine durchgängige („end-to-end“) Software-Lösung, mit der Unternehmen die Einhaltung von Vorschriften lokaler, nationaler und internationaler Gesetze sicherstellen können. Die Suite unterstützt das Verstehen, Bearbeiten und Schützen von Informationen sowie das Erkennen von Risiken. Sie nutzt den Autonomy Intelligent Data Operating Layer (IDOL), eine Software-Engine zur Mustererkennung, um Konzepte in unstrukturierten Daten wie Audio-Dateien, Video, E-Mail oder Internet-Inhalten zu erkennen. HP Telco Big Data and Analytics ist ab sofort weltweit verfügbar. Das HP AppSystem für Apache Hadoop mit der Cloudera-Software kann jetzt vorbestellt werden und wird noch im Dezember ausgeliefert. Das HP AppSystem für Vertica sowie das HP AppSystem für Autonomy eDiscovery werden ab Anfang 2013 verfügbar sein.

(ID:37134510)