Microsoft-Tool für die Fehlersuche

Hilfe! Verbindungsprobleme zu Exchange und Office 365

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Ulrike Ostler

Einstellungen finden und überprüfen

Die Einstellungen sind in Outlook 2013 über die Registerkarte Datei und der Auswahl von Kontoeinstellungen zu finden. Nach dem Aufrufen der Eigenschaften für ein Exchange-/Office 365-Konto lässt sich der Modus zeitweise deaktivieren.

In den Einstellungen für Exchange-Konten können Anwender den Caching-Modus aktivieren, deaktivieren und einstellen, welchen Zeitraum der Client synchronisieren soll.
In den Einstellungen für Exchange-Konten können Anwender den Caching-Modus aktivieren, deaktivieren und einstellen, welchen Zeitraum der Client synchronisieren soll. (Bild: Thomas Joos)

Hier stellen Anwender auch ein, in welchem Zeitraum der Client die Daten vom Server speichern soll. Wenn sich der Client nicht mehr mit dem Server verbinden kann, stehen wenigstens diese Daten noch zur Verfügung.

Exchange-Client-Zugriff lässt sich in der Verwaltungs-Shell testen

In Exchange sind einige CMDlets integriert, die beim Testen von Verbindungen von Clients helfen können. Der beste Weg dazu ist, wenn Administratoren zunächst die Anmeldedaten des Benutzerkontos, das sie testen wollen, in einer Variable zu speichern: $credential = Get-Credential. Anschließend können lassen sich die verschiedenen Verbindungstypen testen.

Dazu stehen folgende CMDlets zur Verfügung:

  • Test-OutlookConnectivity
  • Test-OwaConnectivity
  • Test-EcpConnectivity -
  • Test-WebServicesConnectivity
  • Test-PopConnectivity
  • Test-ImapConnectivity

Müssen Administratoren für die einzelnen CMDlets noch erweiterte Informationen eingeben, blendet das die Verwaltungs-Shell ein. Mit der Zeichenfolge !? zeigt die Shell immer Informationen zur abgefragten Funktion an. Beispiele erhalten Administratoren mit dem Befehl get-help <CMDlet> -examples.

Der Autor:

Thomas Joos ist freier Autor, Verfasser von Handbüchern und Blogger auf DataCenter-insider.de

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42259582 / Office und Betriebssysteme)