Suchen

Dokumente gemeinsam bearbeiten auf Apple-Tablets harmon.ie Mobile eröffnet iPad-Nutzern Zugang zu Office und Sharepoint

Autor / Redakteur: Wolfgang Miedl / Elke Witmer-Goßner

Das iPad ist in den Unternehmen angekommen, doch noch mangelt es den Nutzern an gewissen PC-üblichen Funktionen. Ein Problem beim Einsatz des iPad in Unternehmen ist nach wie vor die fehlende Einbindung in die bestehenden Office- und Collaboration-Infrastrukturen.

Firmen zum Thema

Social- und Collaboration-Funktionen in Anwendungen wie Microsoft Sharepoint lassen sich mit der App „harmon.ie for iPad“ auch vollständig mobil nutzen.
Social- und Collaboration-Funktionen in Anwendungen wie Microsoft Sharepoint lassen sich mit der App „harmon.ie for iPad“ auch vollständig mobil nutzen.

Mobile Mitarbeiter müssen bisher auf vielfältige Funktionen verzichten, weil diese Tablets im Unterschied zu Laptops keinen vollen Zugriff auf Texte, Tabellen oder Präsentationen ermöglichen. Hierbei geht es insbesondere um die Anbindung an den Microsoft Sharepoint Server, der inzwischen in rund 80 Prozent aller mittleren und großen Unternehmen als Dreh- und Angelpunkt bei der Dokumentenverwaltung und Zusammenarbeit zum Einsatz kommt.

Gegen die Defizite in Sachen Office-Kompatibilität stellt nun harmon.ie ein neues Produkt vor. Die mobile Applikation „Harmon.ie Mobile for iPad“ bietet Zugriff auf Microsofts Sharepoint Server und ermöglicht damit das Bearbeiten von Dokumenten ebenso wie etliche Social-Networking- und Collaboration Funktionen auf dem Tablet.

Das neue harmon.ie for iPad schließt insofern Lücken, indem es nun auch mit dem Tablet von überall aus den Zugang zu firmeninternen Office- und Teamarbeits-Ressourcen eröffnet. Im Unterschied zu anderen mobilen Sharepoint-Apps bietet harmon.ie dabei umfassenden Funktionen sowohl für Social-Networking wie auch Dokumenten-Zusammenarbeit. Anwender können damit von jedem beliebigen Ort aus beispielsweise Dokumente aus dem Unternehmen suchen, betrachten oder editieren, aber auch mit Kollegen in Interaktion treten und Dokumente gemeinsam bearbeiten.

Collaboration auf vertrauter Oberfläche

Mit harmon.ie for iPad will der Hersteller konsequent die Erfolgsgeschichte seiner Desktop-Produktlinie „harmon.ie for Sharepoint“, das die Desktop-Anwendungen Microsoft Outlook und IBM/Lotus Notes mit einer Sidebar, die innerhalb des E-Mail-Clients direkten Zugang zu Sharepoint-Inhalten bietet, fortsetzen. Auf diese Weise lassen sich beispielsweise Dokumente oder E-Mails per Drag&Drop auf Sharepoint speichern oder typische Collaboration-Szenarien abbilden.

Der entscheidende Vorteil von harmon.ie ist, dass Geschäftsanwender ohne großen Lernaufwand zentrale Sharepoint-Funktionen nutzen können. Der Nutzer erspart sich die etwas sperrige Sharepoint-Browser-Oberfläche und verlagert Dokumentenzusammenarbeit wie auch Social Networking in seine vertraute Arbeitsumgebung – und das neuerdings nicht nur am stationären E-Mail-Client sondern auch auf mobilen Geräten. Das Benutzererlebnis ist dabei auf beiden Plattformen identisch und hilft so, die Mitarbeiter zur unternehmensweiten Zusammenarbeit zu motivieren.

Leichter Einstieg in Social Networking

Neben dem Dokumenten-Handling rund um Sharepoint-Bibliotheken unterstützt harmon.ie auch Collaboration- und Social-Networking-Szenarien. Zu den unterstützten Social-Features gehören unter anderem Activity-Streams. Diese ähneln dem Facebook-Prinzip und bieten dem Benutzer in einer Listenansicht Nachrichten oder Statusmeldungen – beispielsweise mit Nachrichten von Kollegen oder auch mit Bearbeitungsständen von Dokumenten. Mit harmon.ie for iPad sind die Benutzer somit auch unterwegs vollständig in die Social-Aktivitäten im Unternehmen integriert.

harmon.ie for iPad gibt es als kostenlose Lite App mit eingeschränktem Funktionsumfang, die Vollversion kostet 15,99 Euro und kann über den Apple App Store erworben werden. Für das iPhone gibt es eine funktional identische, auf den kleineren Bildschirm optimierte App.

(ID:35286060)