Whitepaper für Vordenker

Gute Apps, schlechte Apps

Bereitgestellt von: IBM Deutschland GmbH

Gute Apps, schlechte Apps

Dieses Whitepaper untersucht die Kosten für die Schaffung einer außergewöhnlichen mobilen Erfahrung durch mobile Apps.

Der Komfort und die Kontrolle durch das Smartphone und seinen Vetter - der Tablet-PC - haben unsere Erwartungshaltung und Wünsche in Bezug auf mobile Erfahrungen nachhaltig geändert: Erfahrungen, die von unserem individuellen Kontext angetrieben sind, die uns als Mitarbeiter und Verbraucher erfreuen. Forrester nennt dies die "der mobile Paradigmenwechsel". Erfolgreiche Anwendungen bauen Beziehungen mit Kunden auf, während erfolglose Anwendungen Ressourcen verschwenden und dazu führen, dass sich Kunden abwenden. Noch nie war es wichtiger für ein Unternehmen, es beim ersten Mal gleich richtig zu machen.
Im August 2014 beauftragte IBM Forrester Consulting damit, die Auswirkungen von "guten" oder "schlechten" mobilen Anwendungen auf die Marke, Einnahmen und Kostenstruktur des Unternehmens mithilfe von primärer Forschung und der Erstellung eines Kostenrahmens und -modells zu untersuchen. Forrester führte drei Studien zur Identifizierung der Merkmale guter und schlechter mobiler Apps aus der Perspektive des Unternehmens und des Verbrauchers durch. Befragt wurden 200 IT und Business-Profis und über 1000 Verbraucher in den USA, Kanada, Indien und Großbritannien. In der dritten Studie wurden nachfolgende Interviews mit Führungskräften durchgeführt, für welche die Entwicklung mobiler Anwendungen ein wichtiger Bestandteil der eigenen Strategie darstellt. Auf diese Daten wandte Forrester seinen Total Economic Impact™ (TEI) Ansatz an, um die Kosten, Vorteile und Risiken der effektiven mobilen App-Entwicklung und -Lieferung zu beurteilen.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 01.07.15 | IBM Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepapers

IBM Deutschland GmbH

IBM-Allee 1
71139 Ehningen
Deutschland

Telefon: +49 (0)7034 150
Telefax: +49 (0)7034 152734