Suchen

Marktforscher küren Leader im Magic Quadrant für Unified Communications Gartner zeichnet Siemens Enterprise Communications für UC-Lösung aus

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Das Marktforschungsinstitut Gartner hat Siemens Enterprise Communications aufgrund seines ganzheitlichen Entwicklungsansatzes („Completeness of Vision“) und der ausgewiesenen Fähigkeit, diesen auch umzusetzen („Ability to Execute“), eine führende Position im Bereich Unified Communications (UC) bescheinigt und SEN als „Leader“ im Magic Quadrant 2011 definiert.

Firmen zum Thema

Die Openscape UC Application von Siemens Enterprise Communications ermöglicht auch Videokonferenzen.
Die Openscape UC Application von Siemens Enterprise Communications ermöglicht auch Videokonferenzen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Gartner zieht für den Magic Quadrant nur UC-Produkte in Betracht, die die sechs Kommunikationsbereiche von Gartner bedienen: Sprache und Telefonie, Conferencing, Messaging, Präsenzinformationen und Instant Messaging sowie Kunden- und Kommunikationsanwendungen.

Openscape UC Application

Die Openscape UC Application von Siemens Enterprise Communications ist eine laut Hersteller flexible UC-Lösung für IT- und Telefonie-Umgebungen und -Anwendungen, die durch Integration in existierende Workflow- oder Enterprise-Resource-Planning-Anwendungen sowie in vertikale Unternehmensanwendungen die Effizienz von kommunikationsbasierenden Geschäftsprozessen steigern könne. Die Präsenz- und Mobilitätsfunktionen sowie die Möglichkeiten für Audio-, Web- und Videokonferenzen unterstützen Unternehmen dabei, Kommunikations-, Facility- und Reisekosten zu reduzieren. Darüber hinaus soll sich Openscape UC Application nahtlos in bestehende Infrastrukturen integrieren lassen.

Serviceorientierte Architektur für unterschiedliche Clients

Openscape UC Application basiert auf einer serviceorientierten Architektur (SOA), die eine hohe Flexibilität, Kompatibilität mit verschiedensten IT-Infrastrukturen und eine einfache Integration in bereits vorhandene Kommunikationstechnologien gewährleisten soll. Die Lösung unterstützt den Einsatz verschiedenster Clients – ob Desktop, Web oder mobile Endgeräte.

(ID:2052826)