Suchen

Praktische Schritte für die optimale Umsetzung Fünf Business-Transformationen auf dem Weg zur Multi-Cloud

| Autor / Redakteur: Erwin Breneis* / Elke Witmer-Goßner

Auf den ersten Blick klingt Multi-Cloud wie ein Widerspruch, denn es kombiniert die Verwendung von mehr als einer Cloud, reduziert jedoch die Komplexität. Tatsächlich kann sie eine größere Vereinfachung bieten und hilft Unternehmen, gleichzeitig agiler zu werden.

Der Einsatz von Multi-Cloud kann – bei sorgfältiger Planung und Projektumsetzung – einen Wandel für Unternehmen herbeiführen.
Der Einsatz von Multi-Cloud kann – bei sorgfältiger Planung und Projektumsetzung – einen Wandel für Unternehmen herbeiführen.
(Bild: © pixelkorn - stock.adobe.com)

Das soll nicht heißen, dass jedes Unternehmen diese Architektur frei einsetzen kann oder sollte, vielmehr erfordert es einen holistischen Ansatz. Dazu müssen Unternehmen auch über langfristige Verbesserungen nachdenken und nicht nur über schnelle Erfolge. Hier sind fünf Möglichkeiten, wie Multi-Cloud einen Wandel bewirken kann und die praktischen Schritte, um diesen Ansatz optimal zu nutzen.

Der Weg ist das Ziel

Nicht sichtbare Infrastruktur
Cloud und Multi-Cloud bieten den Nutzern von IT-Diensten die gleiche Sicherheit wie das Ein- und Ausschalten des Lichts. Dieses geht mit einem einzigen Klick an, ohne, dass sich Nutzer über das System im Hintergrund im Klaren sein müssen. Für die Nutzer dieser IT Dienste sind die Anwendungen und die damit umgesetzten Aufgaben ihr Ergebnis. Entwickler, die eine neue Anwendung erstellen wollen, sind auf die Werkzeuge angewiesen, um das Netzwerk schnell und selbstständig einzurichten. Mit anderen Worten: eine unsichtbare Infrastruktur. Diese Unsichtbarkeit tritt jedoch nicht auf, ohne einige wichtige Sicherheitsgrundsätze zu befolgen. End-to-End Security und Richtlinienverwaltung sind von entscheidender Bedeutung. Multi-Cloud bedeutet oft, dass verschiedene Lösungen von unterschiedlichen Anbietern eingesetzt werden, so dass es viele bewegliche, ungleiche Teile gibt. Die Richtlinienverwaltung sollte jedoch zentral erfolgen und einheitlich angewendet werden. Nur so lässt sich gewährleisten, dass der Datenverkehr durchgängig sicher und gleichmäßig ist, unabhängig davon, wo der Benutzer oder der Workload ist.

Alle Services, überall und zu jeder Zeit
Ein Vorteil im Zusammenhang mit unsichtbarer Infrastruktur ist die flächendeckende Präsenz. So sollten Anwendungen und Dienste überall verfügbar sein. Darüber hinaus sollten sie immer das gleiche Serviceniveau bieten und Benutzer nicht in der Lage sein, Abweichungen im Service aufgrund ihres Standortes oder des Workloads zu erkennen. Die Multi-Cloud sollte außerdem zuverlässig funktionieren, um einen nahtlosen Dienst für seine Nutzer zu bieten. Jede Infrastruktur, die anfangs unsichtbar aussieht, wird sichtbar, wenn sie nicht mehr funktioniert. Um den kontinuierlichen Bedarf von Multi-Cloud zu erfüllen, muss man sich auf die Automatisierung verlassen, die Netzwerkprobleme schnell und effizient identifiziert und löst.

Kohärenter Bestand von Ressourcen
Ein Multi-Cloud-Ansatz kann auch den Vorteil bieten, auf das Beste aus mehr als einem Cloud-Service zuzugreifen, ohne jeden einzelnen zu verwalten und einen ansonsten effizienten Betrieb zu stören. Tatsächlich ist die Verwendung von kohärentem Bestand von Ressourcen die einzige Möglichkeit, eine Multi-Cloud-Infrastruktur erfolgreich zu verwalten. Dies erfordert ein Überdenken des Ansatzes, den viele Unternehmen seit Jahren verfolgen und das Aufbrechen von Silos. Um diese neue Struktur zu erreichen und Multi-Clouds kohärent zu verwalten, müssen sich die Architekturen über das Rechenzentrum hinaus erstrecken. Die Cloud existiert in Rechenzentren, aber sie existiert seit dem Beginn von Multi-Access-Edge-Computing und dem Internet der Dinge (IoT) auch zunehmend am Rand. Eine Multi-Cloud-Architektur betrifft Campus- und Zweigstellennetzwerke und die Sicherheits- und Automatisierungskonstruktionen, die dafür sorgen, dass alles funktioniert. Sie müssen sich daher über alle Orte im Netzwerk erstrecken.

Multivendor durch Auswahlmöglichkeiten, nicht durch Notwendigkeit
Der Einsatz mehrerer Clouds wird für einige Unternehmen schon fast ein Zwang sein. Sie werden möglicherweise neuere Cloud-Lösungen neben älteren Systemen betreiben, was zu einem komplexen Netz von Anbietern führt. Im Gegensatz zu der einfachen Nutzung mehrerer Clouds bietet eine echte Multi-Cloud-Lösung aber eine Auswahl. Sie ermöglicht es Unternehmen, Systeme verschiedener Anbieter zu verwenden und diese auf einfache Weise zu verwalten. Organisationen sollten zwar die bestehende Infrastruktur im Blick haben, müssen gleichzeitig aber auch die zukünftige Infrastruktur im Hinblick auf ihre Interoperabilität berücksichtigen. Eine gut durchdachte Multi-Cloud-Lösung gibt Unternehmen die Freiheit, den Anbieter zu wechseln, ohne an einen einzigen Anbieter oder System gebunden zu sein.

Evolution, keine Revolution
Multi-Cloud ist kein einzelnes Produkt, das eine Organisation kauft, installiert und dann vergisst. Es geht vielmehr um eine andere Denkweise und eine neue Art, sich vorzustellen, wie eine effektive Infrastruktur aussehen sollte. Multi-Cloud ist eine Reise, auf die sich die Unternehmen begeben, wenn sie ihre IT-Systeme weiterentwickeln und verbessern. Dabei wenden viele Unternehmen ein Modell an, bei dem sie sich von einer vorwiegend geräteorientierten über eine architektur- und betriebsorientierte hin zu einer geschäfts- und kundenorientierten Führung bewegen.

So kommt eins zum anderen

Erwin Breneis, Juniper Networks.
Erwin Breneis, Juniper Networks.
(Bild: © AlexSchelbert.de)

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Umstellungen keine vagen, unbefristeten Projekte sein sollten. Sie sollten auf konkreten Handlungen mit fähiger Technologie basieren. Unternehmen können verschiedene Teile der Infrastruktur zu unterschiedlichen Zeiten entwickeln, aber der krönende Abschluss dieser Bemühungen wird schließlich eine vollständige Multi-Cloud-Zukunft sein.

* Der Autor Erwin Breneis ist Solution Specialist Multi-Cloud bei Juniper Networks.

(ID:46715015)