Suchen

Verbesserte Softwareentwicklung Fedora 18 jetzt als Download verfügbar

| Redakteur: Ulrich Roderer

Die Betaversion von Fedora 18, Codename "Spherical Cow", steht ab sofort zum Download bereit. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen erweiterte Funktionen in den Bereichen Desktop (GNOME 3.6, MATE-Desktop) und Softwareentwicklung (Perl 5.16, Python 3.3, Rails 3.2, Updates der Programmierumgebungen D und Haskell).

Firmen zum Thema

Die Betaversion von Fedora 18, Codename "Spherical Cow", steht ab sofort zum Download bereit.
Die Betaversion von Fedora 18, Codename "Spherical Cow", steht ab sofort zum Download bereit.
(Bild: Red Hat)

Für die Anbindung an Windows-Netzwerke sorgt Samba 4. Fedora 18 enthält dabei das Final Release von Samba 4 und lässt sich auf einer Active Directory Domain out of the box einsetzen. Eine integrierte, neue native Managementsoftware ermöglicht einfachen Zugriff auf Serverinformationen und Daten.

Das neue Release enthält zudem für Cloud-Computing wie OpenStack (Update auf Folsom) und Eucalyptus 3.1. Diese Infrastructure-as-a-Service (IaaS-)Plattform ermöglicht das Erstellen und Verwalten von Cloud-Infrastrukturen. Eucalyptus 3.1 ist eine weitere IaaS-Plattform und jetzt zum ersten Mal für Fedora erhältlich. Storage System Management (CLI-)Tools vereinfachen das User Interface, indem sie eine einheitliche Abstraktionsebene für unterschiedliche Storage-Technologien bietet, darunter lvm, btrfs und md raid. Die Betaversion von Fedora 18 gibt es unter https://www.cloudcomputing-insider.de/redirect/387246/aHR0cDovL2ZlZG9yYXByb2plY3Qub3JnL2dldC1wcmVyZWxlYXNl/781a13cb969277d4baa0635b7d9a2b029232e740ec31bcc7051d47a0/article/ .

(ID:37008620)