Collaborationlösung bekommt Adminkonsole und Business-Ordner

Evernote Business verfügbar

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Elke Witmer-Goßner

Professionelle Evernote-Anwender bekommen zusätzliche Funktionen und ein auf zwei GByte gewachsenes, monatliches Upload-Kontingent.
Professionelle Evernote-Anwender bekommen zusätzliche Funktionen und ein auf zwei GByte gewachsenes, monatliches Upload-Kontingent. (Bilder: Evernote)

Mit der Business-Version bohrt Evernote den eigenen Cloudspeicherdienst zum geschäftstauglichen Collaboration-Tool auf. Eine Kopie klassischer Enterprise Social Networks wolle man damit aber nicht liefern.

Evernote erweitert die gleichnamige Lösung um Funktionen für den Einsatz im Geschäftsumfeld. In kleineren Teams sollen Anwender damit Informationen in Unternehmensnotizbüchern und Unternehmensverzeichnis verwalten und mit Kollegen teilen.

Die Funktion "Related Notes" helfe Anwendern dabei, thematisch relevante Inhalte zu finden. Beim Durchstöbern, Suchen oder Erstellen neuer Notizen zeigt Evernote Business alle ähnlichen Inhalte an, die sich im Konto des jeweiligen Nutzers oder in mitgenutzten Notizbüchern befinden.

Für Verwaltungsaufgaben stellt Evernote eine Administrationskonsole zur Verfügung. Mit der können IT-Verantwortliche Nutzerkonten buchen und verwalten.

Für Unternehmen mit maximal 300 Mitarbeitern

Trotz der zusätzlichen Funktionen und eines rudimentär ausgeprägten Activity Streams will Evernote Business nicht mit Enterprise Social Networks konkurrieren, erklärt Ken Gullicksen, Corporate Development bei Evernote, im Gespräch mit CloudComputing-Insider. Vielmehr verstehe man die Lösung als Werkzeug für kleinere Arbeitsgruppen. Als Kunden zählt man dem entsprechend Unternehmen mit fünf bis 300 Angestellten.

Dem trägt auch das Sicherheitskonzept Rechnung. Daten lassen sich zwar mit einem 1.024 Bit langem Schlüssel chiffrieren. Letztlich biete die Lösung selbst aber keinen 100-prozentigen Schutz vor Datendieben oder böswilligen Anwendern; die könnten beispielsweise lokal gecachete Daten missbrauchen. Ken Gullicksen führt aus: "Evernote ist für Unternehmen gedacht, die ihren Angestellten vertrauen. Wenn man jemandem Zugriff auf Daten gibt, kann man ihn nicht davon abhalten, diese Daten zu missbrauchen. Unsere Philosophie ist daher: Wir bieten alle Werkzeuge, um das Richtige zu tun und wir geben dem Administrator Übersicht und Kontrolle."

Daten in Kalifornien

Vertrauen müssen Anwender auch den kalifornischen Rechenzentren Evernotes entgegen bringen. Dort werden alle Daten redundant und an zwei örtlich getrennten Lokationen gespeichert. Europäische Standorte oder kundeneigene Server sieht der Anbieter dagegen nicht vor.

Integration mit Businessapplikationen

Evernotes Cloudspeicher kann auch mit einigen geschäftsorientieren Programmen gekoppelt werden. So existiere mit Expensify bereits eine Lösung zur Verwaltung von Spesenquittungen.

Eine Integration von Evernote und anderen ERP- oder CRM-Systemen steckt derzeit allerdings noch in den Kinderschuhen. Laut Gullicksen gebe es bereits kleinere CRM-Produkte, die mit Evernote gekoppelt sind – verbreitete Lösungen könnten irgendwann folgen. In diesem Zusammenhang verweist der Hersteller auf seine dokumentierte API, die Drittanbietern zur Verfügung stehe.

Preis und Verfügbarkeit

Evernote Business ist ab sofort verfügbar und kostet 10 US-Dollar pro Nutzer und Monat. Im Preis enthalten ist ein Upload-Volumen von zwei Gigabyte. Die Business-Funktionen können auf bestehende Evernote-Konten zugebucht werden. Private und geschäftliche Informationen bleiben dabei voneinander getrennt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 37213090 / Projekt Management)