Suchen

Client für virtuelles Cloud-Gedächtnis bringt Snippets und Notizen mit mehreren Dateien Evernote 4 als kostenlose iOS-App für Apple iPhone und iPod Touch

| Redakteur: M.A. Dirk Srocke

Evernote hat den iOS-Client aktualisiert. Besitzer von iPhone oder iPod Touch sollen Notizen mit Evernote 4 noch bequemer in der Cloud ablegen als bisher. Die App bietet dafür eine überarbeitete Oberfläche mit Snippets genannten Vorschaubildern. Zudem lassen sich mehrere Dateien mit einer Notiz verknüpfen und Standortinformationen hinterlegen.

Virtuelles Gedächtnis: Evernote zeigt Notizen als quadratische Snippets oder topographische Labels an.
Virtuelles Gedächtnis: Evernote zeigt Notizen als quadratische Snippets oder topographische Labels an.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit dem gleichnamigen Produkt bietet Evernote eine Lösung an, mit der Anwender Notizen, Dokumente, Fotos und Audioaufnahmen in einer Cloud ablegen, durchsuchen und zwischen verschiedenen Endgeräten synchronisieren können. Für Nutzer von iPhone und iPod Touch gibt es jetzt einen überarbeiteten Client für den Zugriff auf die elektronische Gedächtnishilfe.

Evernote 4 bietet einen komplett überarbeiteten Startbildschirm. Der vereint die Funktionen für das Erstellen und Durchsuchen von Notizen. Bereits angelegte Notizen werden als sogenannte Snippets dargestellt. Die quadratischen Voransichten sollen den begrenzten Platz mobiler Endgeräte optimal ausnutzen.

Zudem können Nutzer von Apples mobilen Gadgets jetzt erstmals mehrere Dateien an eine Notiz hängen. Denkbare Anwendungsszenarien sind laut Evernote Vorträge oder Meetings. Über die Funktion Bearbeiten lassen sich Anhänge nachträglich auch wieder löschen.

Der Hersteller will außerdem die Suchfunktionen der iOS-App verbessert haben. Anwender können Notizen jetzt anhand von Notizbüchern oder Schlagwörtern ausfindig machen. Über neue Filterfunktionen lassen sich Bilder, Dateianhänge oder geographische Informationen in einer Kartenansicht darstellen.

Neben einfachen Notizen und Fotos unterstützt Evernote auch Audioaufnahmen bis zu einer maximalen Länge von 90 Minuten. Zudem bietet der Hersteller eine serverseitige Texterkennung für Fotos an.

Evernote 4 ist im iTunes App Store erhältlich. App und Basisfunktionen des Dienstes können kostenlos genutzt werden. Erweiterte Premiumfunktionen sind ab fünf US-Dollar pro Monat zu haben.

Integration in Drittanwendungen

Evernote lässt sich im Rahmen einer OEM-Partnerschaft auch in Drittanwendungen integrieren. So ist es über eine offene Programmierschnittstelle (API, Application Programming Interface) möglich, Soft- und Hardware-Erweiterungen für die digitalen Notizen zu entwickeln. Exemplarisch nennt der Anbieter eine Kooperation mit Fujitsu für die nahtlose Verknüpfung von Evernote in den mobilen USB-Dokumentenscanner ScanSnap S1100: So werden die mit ScanSnap gescannten Daten einfach per Knopfdruck an den Evernote-Account des Anwenders übertragen.

Dank der nahtlosen Verknüpfung erweitert sich die Funktionalität von Evernote und das „virtuelle Gedächtnis“ erreicht neue Nutzer. OEM-Partner Fujitsu profitiert an dieser Stelle durch die Integration einer Scan-to-Cloud Komponente in den USB-Dokumentenscanner ScanSnap S1100.

(ID:2050331)