OpenText für Hybrid Cloud-Modelle

Enterprise Information Management von OpenText nun auch als Managed Service

| Autor / Redakteur: Michael Matzer / Florian Karlstetter

Eine Ein-Server-Architektur der Analytics Suite 16 für Big Data Analytics. Sie basiert auf der Opentext-Datenbank FastDB.
Eine Ein-Server-Architektur der Analytics Suite 16 für Big Data Analytics. Sie basiert auf der Opentext-Datenbank FastDB. (Bild: OpenText)

OpenText, kanadischer Spezialist für Enterprise Information Management (EIM), bringt im zweiten Quartal seine Suite Nr. 16 auf den Markt. Das erste Mal wird sie gleichzeitig auch als Cloud 16 für On-demand-Modelle wie etwa die Hybrid Cloud bereitgestellt.

Das Gesamtpaket von OpenText umfasst insgesamt vier Suiten, die wiederum einzelne Komponenten zusammenfassen: Content Suite, Process Suite, Analytics Suite und Experience Suite. Die Content Suite mit dem Content Server verarbeitet alle Arten von Inhalten und wartet nun mit Responsive Design auf, das HTML 5 unterstützt. Die grafische Benutzeroberfläche wird dadurch auf allen Endgeräten ähnlich angezeigt. Die zweite Neuerung ist die durchgehende Unterstützung von Collaboration-Funktionen, wie etwa Kommentieren, Zusammenführen, Teilen usw.

Damit nicht Lizenzkosten für die Datenbanken von Oracle und Microsoft die Kunden einen skalierbaren Einsatz des Content Servers verhindern, bietet Opentext nun die lizenzfreie Opensource-Datenbank an. Auch die Process Suite, die Opentexts Business Process Management (BPM) zur Verfügung stellt, läuft nun wie die anderen Komponenten auf Postgres und enthält Analytik-Komponenten. Mit Hilfe des Entity Modelling sollen nach Angaben von Muhi Majzoub, dem Entwicklungsleiter, geschäftsorientierte Applikationen zu erstellen sein, die entweder on-premise, mobil oder als mandantenfähige SaaS-Anwendung zu betreiben sind.

Die Experience Suite umfasst das Digital Asset Management , das u.a. mit SAP Hybris gekoppelt ist, und Web Content Management sowie Customer Communications Management.

Etwa ein Dutzend Konnektoren können diesen Server mittels Managed File Transfer (MFT) befüllen. Die eingebettete Analyse-Funktion soll die Auswertung dieser Funktion ermöglichen. Die Analytics Suite führt erstmals die eingekauften BIRT-Komponenten der gekauften Firma Actuate zusammen, um sie allen anderen Komponenten bereitzustellen.

Im Information Hub sind Reporting und Analyse realisierbar, während das gekoppelte Modul Big Data Analytics nach Majzoubs Angaben Predictive Analytics und Forecasting erlaubt. Mit der FastDB-Datenbank nutzt Opentext bereits eine eigene spaltenorientierte Datenbank à la SAP Hana.

Die Information Exchange (IX) Plattform, die sich um den B2B-Austausch von Handelsdaten mittels EDI usw. kümmert, soll schon Ende März mit der Analytics Suite integriert werden. Die Online-Handelsplattform Trading Grid, das OpenText betreibt, ist sozusagen das Netz, das fast alle Opentext-Kunden miteinander verbindet, wenn sie Daten austauschen. Mit 16 Mrd. Transaktionen jährlich und rund 600.000 Handelspartnern in 2015 bewegt sich das Trading Grid auf einer Ebene wie SAP Ariba oder Oracle SCM. Zu den Kunden gehören u.a. Toyota und Nestlé. "Kunden wie diese wollen mit Analysefunktionen herausfinden, wie, wann und wo ihr Geschäft am besten läuft und wo es noch etwas zu tun gibt", so Majzoub.

SAP-Partner

Da Opentext nach eigenen Angaben der größte Partner von SAP ist, zeigen sich in den Komponenten zahlreiche Verbindungen zu den Lösungen der Walldorfer, so etwa bei den Konnektoren zu SAP Business Suite (ERP, CRM usw.), SAP Hybris und SAP SuccessFactors. So können nun beispielsweise in „Connected Workspaces“ ((http://www.opentext.com/what-we-do/products/enterprise-content-management/content-centric-applications/opentext-template-workspaces )) in virtuellen Ordnern solche Inhalte zusammengeführt und verwaltet werden. Aber auch die Integration mit Salesforce wird immer wichtiger. In zwei Monaten soll Enterprise Content Management (ECM) für Salesforce verfügbar werden. Weitere Technologiepartner sind Oracle und Microsoft.

Hybrid Cloud

Die Kunden können die einzelnen Suiten sowohl in der Opentext Cloud, bei einem Drittanbieter oder im eigenen Haus (on-premise) betreiben. Marketingleiter Adam Howatson kann sich gut vorstellen, dass seine Kunden besonders die IaaS-Dienste von Opentext Archive Center in Anspruch nehmen, um so preisgünstigen und skalierbaren Speicherplatz zu erhalten.

Managed Services

„Wir stellen fast alle Komponenten der Suite 16 auch als Managed Services bereit“, fährt Howatson fort. Dabei betreibt Opentext die einzelnen Lösungen in seinen drei europäischen Rechenzentren in Frankfurt/Main, Amstelveen (Niederlande) oder Woking in Großbritannien. Aber auch Kollokation bei einem Service Provider oder der Betrieb in der Private Cloud kommen infrage. „Für unsere europäischen Kunden ist der Standort in Europa sehr wichtig, da sie der entsprechenden Gesetzgebung hinsichtlich Datenschutz und Datensicherheit unterliegen.“ Neben dieser Compliance spielt auch Information Governance eine wichtige Rolle, die dafür sorgt, dass die wertvollen Daten der Kunden nicht auf einem Server in den USA etc. landen.

Security

Ein Aktivitätsbereich, in dem sich OpenText nach Angaben von Adam Howatson besonders engagiert, ist Security für On-premise, Mobile und Cloud. In der Version 3 von BIRT InfoHub etwa sind unter anderem Single-Sign-on mit SAML (Secure Assertion Markup Language), sichere Datenübertragungen mit HTTPS und SSL/TLS sowie sichere Code-Ausführung in Analytics-Designs implementiert. Diese Sicherheitsmaßnahmen sind auch nötig, um alle Transaktionen in den Managed Services und der Cloud Suite 16 abzusichern.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43937394 / Datenbanken / Big Data)