Zukunftsweisender Umbau

EMC bringt Yamaha in die Hybrid Cloud

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Mit dem Umbau seiner IT will Yamaha Kosten senken, Geschäftsprozesse verändern und Innovationsprozesse in der gesamten Organisation beschleunigen.
Mit dem Umbau seiner IT will Yamaha Kosten senken, Geschäftsprozesse verändern und Innovationsprozesse in der gesamten Organisation beschleunigen. (Bild: Yamaha)

Yamaha Motor hat als eines der ersten Unternehmen in Japan mithilfe von EMC seine weltweite IT-Infrastruktur transformiert und in ein Hybrid-Cloud-Modell überführt.

Aufgrund der schnell wachsenden globalen Nachfrage und anhaltenden Veränderungen im Motorradmarkt benötigte Yamaha Motor eine standardisierte, an Anwendungen und Service-Level angepasste IT-Infrastruktur. „80 bis 90 Prozent unserer Geschäftstätigkeit liegt in Übersee“, erklärt Tomoyasu Aiba, Group Manager IT Technology Strategy Group, Yamaha Motor Co., Ltd. „Die IT-Systeme müssen also global aufgerollt werden. Der Motorradmarkt bewegt sich vor allem in den Schwellenländern, wo die lokale Infrastruktur mehr Unterstützung benötigt.“

Die Umstellung auf die Hybrid Cloud begann mit einer Machbarkeitsstudie, um den Aufbau der Private Cloud festzulegen. Das Ziel war es, Performance und Verfügbarkeit entsprechend der Geschäftsanforderungen zu steigern. Anschließend änderte Yamaha Motor als Teil des neuen IT-Modells die Konfiguration der vorhandenen EMC-VMAX- und EMC-VNX-Speichersysteme, um die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit von Anwendungen zu verbessern. Auf EMC VMAX – Ähnlichkeiten mit Yamahas High-Speed-Maschine sind wohl rein zufällig – laufen geschäftskritische Applikationen wie die Produktionsverwaltung und das Supply Chain Management, während die EMC VNX Backoffice-Funktionen unterstützt, zum Beispiel für das Personalmanagement.

IT auf Touren

Insgesamt gelang es Yamaha Motor 300 Betriebssysteme zu konsolidieren und eine sichere private Cloud mit mehr als 3.600 virtualisierten VMware-Servern aufzubauen. Die IT von Yamaha kann jetzt schneller virtuelle Server und IT-Services bereitstellen. Das erhöht die Produktivität in allen Abteilungen, von der Konstruktion und Produktentwicklung über den Support und die Finanzabteilung bis hin zu Verkauf und Marketing.

Um den unterbrechungsfreien Zugriff auf Daten und Anwendungen sowie deren Verfügbarkeit sicherzustellen, hat Yamaha auch die Datensicherungsstrategie neu ausgerichtet. Mit den Backup-, Recovery- und Deduplizierungslösungen EMC NetWorker, EMC Avamar und EMC Data Domain werden die Daten nun täglich extern gesichert, bisher erfolgten die Backups monatlich.

Für Tomoyasu Aiba bedeutet die Entwicklung hin zur Cloud-Technologie die exakte Definition von Innovation: „Ich bin wirklich stolz, dass unser Unternehmen in der Lage ist, weltweit zu expandieren, um auch in Zukunft spannende Produkte und Dienstleistungen anzubieten.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43625689 / Technologien)