Suchen

Mit Sicherheit schneller Electric Cloud hilft beim automatisierten Verteilen von Anwendungen

| Redakteur: Ulrike Ostler

Electric Cloud stellt mit „Electric Deploy“ eine Software vor, die über zahlreiche Ausfallsicherungsfunktionen verfügt und die gesamte Anwendungsbereitstellung automatisiert. Kunden können ihre Anwendungen damit schneller und qualitativ hochwertiger einführen und verteilen.

Electric Cloud hat kürzlich mehr als 730 Anwendungsentwicklern nach den Chancen und Risiken sowie nach dem Status Quo der automatisierten Softwareverteilung gefragt.
Electric Cloud hat kürzlich mehr als 730 Anwendungsentwicklern nach den Chancen und Risiken sowie nach dem Status Quo der automatisierten Softwareverteilung gefragt.
(Bild: Electric Cloud)

Das Tool Electric Deploy hat der Hersteller auf der eigenen erfolgreichen Plattform „Electric Commander“ entwickelt, so dass die Software fest in diese integriert ist. Kunden können somit den Einführungsprozess von Anwendungen durchgehend automatisieren, teilt der Hersteller mit.

In der App-gesteuerten Welt von heute sind kurze Markteinführungszeiten von erheblicher Bedeutung. Die Mehrzahl der Unternehmen setzt Anwendungen allerdings manuell oder mithilfe von Skripts um. Solche Prozesse sind langsam, fehleranfällig und gehen häufig schief.

Mike Maciag, CEO von Electric Cloud, berichtet von seinen Erfahrungen: „Oftmals dauert es Wochen, bis eine fertige Anwendung betriebsbereit ist.“

Drei Viertel der Software-Verteilung geschieht per Hand

Die Ergebnisse einer kürzlich von Electric Cloud unter mehr als 730 Anwendungsentwicklern und Fachkräften aus dem operativen Bereich durchgeführten Studie zeigen, dass 75 Prozent aller Anwendungen heutzutage manuell oder mit geringem Automatisierungsgrad umgesetzt werden. 70 Prozent der Teilnehmer erklärten, dass praktische Umsetzungen bei ihnen mehr als einen Tag in Anspruch nehmen.

Die Infografik gibt die Ergebnisse der Befragung von Software-Entwicklern durch Electric Cloud wieder.
Die Infografik gibt die Ergebnisse der Befragung von Software-Entwicklern durch Electric Cloud wieder.
(Bild: Electric Cloud)
Rund 50 Prozent räumten ein, Veröffentlichungstermine aufgrund von Komplexität und mangelnder Koordination zwischen Entwicklungs- und Betriebsteams bei der Umsetzung nicht einhalten zu können. Überdies wurde im Rahmen der Umfrage festgestellt, dass mehr als 70 Prozent aller Anwendungen zunächst in den Bereichen Entwicklung, Qualitätssicherung und Vorproduktion umgesetzt werden, bevor sie schließlich in den Produktionsbereich gelangen.

Der Gartner-Vice-President Ronni J. Colville sieht hier ebenfalls Probleme: „Die Anwendungsbereitstellung ist ohne Frage die Schwachstelle der heutigen Entwicklungs- und Betriebsbereiche, da beide Abteilungen Anwendungen im Zuge ihrer Veröffentlichung gleich mehrfach in die Praxis umsetzen.“

Automatisieren bedeuet: Fehler vermeiden

Eine automatisierte Umsetzung indes könne die Konsistenz, Zuverlässigkeit sowie den Überblick über die gesamte Anwendungsbereitstellung in all diesen Bereichen erhöhen. Genauso wichtig seien integrierte Lösungen, die Entwicklungs- und Betriebsteams die Möglichkeit bieten, den Umsetzungsprozess schrittweise zu verfeinern und zu verbessern.

Mit Hilfe des Tool Electric Deploy lässt sich die Anwendungsbereitstellung für Umgebungen aller Art, vom Entwicklungsbereich bis zur Qualitätssicherung, Vorproduktion und Produktion, automatisieren und standardisieren. Anwendungen, der jeweilige Einsatzbereich sowie Prozesse, die zur Umsetzung und Wiederherstellung von Anwendungen nötig sind, werden dabei vollständig modelliert.

Der modellbasierte Prozess gleicht Veränderungen bei Umsetzungen in unterschiedlichen Umgebungen aus und bietet Teams die Möglichkeit, Anwendungen schneller und noch zuverlässiger einzusetzen. Außerdem bietet Electric Deploy eine zentrale Übersicht und Kontrolle über die praktische Umsetzung, wodurch Teams den gesamten Einführungsprozess einer Anwendung einschließlich aller Zwischenschritte des Bereitstellungszyklus verwalten und zurückverfolgen können.

Die Kundenreferenz Equinix

Einer der Vorzeigekunden des Unternehmens ist der RZ-Betreiber Equinix. Dieser setzt auf agile Verfahren zur Software-Entwicklung. Jaganathan Jeyapaul, leitender Direktor der globalen Software-Entwicklung bei Equinix, sagt: „In unserem Veröffentlichungszyklus für Software sind zahlreiche praktische Umsetzungen vorgesehen. Wir sind davon überzeugt, dass der Ansatz von Electric Cloud zur Bereitstellung einer Anwendung sehr pragmatisch ist. Eine einheitliche Lösung, die in Entwicklungs- und Betriebsbereichen eingesetzt werden kann, ist zur Fehlersenkung bei der Umsetzung und zur Verbesserung der Entwicklerarbeit unerlässlich.“

Insofern lassen sich mit Electric Deploy Ausfälle bei der Umsetzung und damit verbundene Auswirkungen in Produktionsumgebungen reduzieren. Mithilfe der integrierten Ausfallsicherungsfunktionen werden Umsetzungsprozesse während der gesamten Anwendungsbereitstellung von der Entwicklung bis zum Betrieb verfeinert.

Die Ausfallsicherungsfunktionen verfügen über drei wesentliche Eigenschaften:

  • Code-Safe ermöglicht Laufzeit-Debugging, um Umsetzungsprozesse interaktiv zu verfeinern.
  • Run-Safe bietet Teams die Möglichkeit, bei der Anwendungsbereitstellung Grenzwerte für Erfolg und Misserfolg festzulegen, um so praxisgerechte Lösungen bei der Umsetzung zu berücksichtigen.
  • Recover-Safe ermöglicht Teams, die Grundsätze für automatische Wiederherstellungen sowie Prozesse zur dynamischen Verwaltung von Umsetzungsfehlern selbst zu definieren.

(ID:34741340)