Suchen

Salesforce Marketing Cloud für Social Analytics Ein Social Dashboard mit 20 Anbietern

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Die Dienste 20 branchenführender "Social Analytics"-Anbieter will Salesforce.com unter dem individuell konfigurierbaren Dashboard der Marketing Cloud vereint haben. Anwender sollen damit Trends aufspüren und Neukunden gewinnen.

Firmen zum Thema

Anwender bezahlen die Dienste in der Marketing Cloud mit Partner Credits.
Anwender bezahlen die Dienste in der Marketing Cloud mit Partner Credits.
(Bild: Salesforce.com)

Gemeinsam mit verschiedenen Partnern will Salesforce.com Unternehmen fortan "ausgefeilte Analysefunktionen" für Soziale Netzwerke offerieren. Das Angebot Salesforce Marketing Cloud liefert hierfür ein einheitliches Dashboard für Dienste von Bitext, Calais, Caterva, Clarabridge Link, EpiAnalytics, Kanjoya, Klout, Kred, LeadSift, Lexalytics, LinguaSys, Lymbix, Metavana, OpenAmplify, PeekAnalytics, Rapleaf, Solariat, Soshio, The SelfService Company und Trendspottr.

Anwender sollen damit potenzielle Neukunden sowie Befürworter identifizieren, Trends erkennen und den eigenen Einfluss im Social Web sichtbar machen. Inhalte werden dabei in 17 Sprachen analysiert. Unternehmen sollen mit wenigen Klicks die für sie relevanten Services auswählen und damit ein individuelles Dashboard erstellen.

Abgerechnet wird laut Salesforce.com gemäß eines neuen und flexiblen Preismodells. Das basiert auf Credits und helfe, die Angebote der Marketing Cloud einfach und flexibel zu kombinieren.

Die Marketing Cloud ist ab sofort verfügbar; Social-Analytics-Angebote von Partnern werden als Add-on eingebunden. Für den Einstiegspreis von 5.000 US-Dollar monatlich erhalten Anwender der Basic Edition Funktionen für Social Listening, Content, Engagement, Werbung, Workflow, Automation und Measurement. Inklusive sind außerdem 1.000 Partner Credits; für ein weiteres Paket zu 10.000 Credits berechnet Salesforce.com zusätzlich 100 US-Dollar pro Monat.

(ID:36524650)