Suchen

VMware Ready-Zertifizierung für Intelligent Power Manager Eaton-Energie-Management unterstützt VMware vCenter SRM

Redakteur: Ulrike Ostler

Die jüngste Version des Management-Tool „Intelligent Power Manager“ (IPM) von Eaton Power Quality lässt sich in den „vCenter Site Recovery Manager“ (SRM) von VMware integrieren. Damit ist der Hersteller nach eigenen Angaben der erste USV-Anbieter, der diese Erweiterung für eine Energie-Management-Software anbietet.

Firma zum Thema

Die Integration in den VMware vCenter Site Recovery Manager erweitert die bereits bestehende Kompatibilität des IPM mit VMware.
Die Integration in den VMware vCenter Site Recovery Manager erweitert die bereits bestehende Kompatibilität des IPM mit VMware.
(Bild: Eaton)

Mit der integrierten Software ist es möglich, Datenverluste als Folge von Stromverlusten zu verhindern und die Verfügbarkeit virtualisierter IT-Umgebungen zu maximieren. So unterstützt der IPM jetzt die einfache Einrichtung von Disaster Recovery-Prozessen und von zeitgesteuerten Migrationen mit dem Site Recovery Manager.

Das ab sofort verfügbare Update erlaubt die automatisierte Synchronisierung virtueller Maschinen an verschiedenen Backup-Standorten. Im Rahmen flexibler Disaster Recovery-Pläne initialisiert der IPM eventgesteuerte Replikations- und Migrationsmaßnahmen bis hin zur Live Migration. Bei der Live-Migration werden durch einen Ausfall gefährdete, virtuelle Maschinen auf einen intakten, physischen Server verlagert.

Insgesamt verbessert das Update des IPM die Möglichkeiten für IT-Administratoren, bei Stromversorgungsproblemen Schritte zur Sicherung von Daten und Anwendungen einzuleiten. So bleiben manuelle Backup- und Recovery-Maßnahmen erspart, die üblicherweise unter großem, zeitlichen Druck und in einer festgelegten Reihenfolge erfolgen müssen.

Gemeinsame Überwachung und Sicherung virtueller Server und Infrastruktur-Systeme

Die Integration in den VMware vCenter Site Recovery Manager erweitert die bereits bestehende Kompatibilität des IPM mit VMware. Diese ermöglicht es, physische wie auch virtuelle Server, USV-Systeme, ePDUs (Power Distribution Units) und Umgebungssensoren auf einer zentralen Konsole innerhalb der VMware vCenter Server-Plattform zu verwalten und zu überwachen.

Eaton ist nach eigenen Anagben ist der erste USV-Anbieter weltweit, der diese Zertifizierung für den Einsatz seiner Power Management Software mit VMware erreicht. Der IPM wurde nach detaillierten Tests und Validierungen zertifiziert und kann unter von der Site „VMware Solution Exchange“ kostenlos herunter geladen werden.

(ID:35031580)