Suchen

Funktionen für Backup, Passwortmanager und Traffic Insights Dropbox sichert und überwacht

| Autor / Redakteur: M.A. Dirk Srocke / Elke Witmer-Goßner

Dropbox hat weitere Funktionen für Passwortmanagement, Backup und sichere Dateiaufbewahrung freigegeben. Professional-Nutzer können Dateien zudem mit individuellem Branding teilen sowie nachvollziehen, wer, wann und wie auf Informationen zugegriffen hat.

Firma zum Thema

Backup synchronisiert beliebige Ordner zwischen verschiedenen Rechnern.
Backup synchronisiert beliebige Ordner zwischen verschiedenen Rechnern.
(Bild: Dropbox)

Bislang als Beta verfügbar, macht Dropbox nun Passwortmanagement, Vault sowie Backup in allen „Dropbox Plus“-Abos verfügbar. Für Professional-Nutzer gibt es zusätzlich weitere Features, um Dateien im geschäftlichen Umfeld zu teilen.

Passwörter, Backup und Vault

Der nun allgemein verfügbare Passwort-Manager speichert nicht nur Kennwörter, sondern auch Autovervollständigungen für Apps und Webseiten. Die Funktion ist für Windows, macOS, iOS und Android verfügbar – Daten vom Desktop werden dabei automatisch mit mobilen Geräten synchronisiert. Für Sicherheit soll eine Zero-Knowledge-Verschlüsselung sorgen. Dropbox Passwords ist laut Anbieter auch mit Dropbox Professional nutzbar.

Dropbox Vault soll Nutzern einen zentralen Speicherort für vertrauliche Informationen bieten, beispielsweise Rechnungen, Kontoauszüge oder Steuerunterlagen. Eine PIN soll dabei als zusätzliche Sicherheitsebene fungieren; nichtsdestoweniger können eingeweihte Freunde oder Familienmitglieder im Notfall von jedem Gerät aus auf die Dokumente zugreifen.

Mit Computer-Backup lassen sich eigene Ordner auf dem PC automatisch sichern und synchron halten, beispielsweise die Verzeichnisse Desktop, Downloads oder Dokumente. Die Backupfunktion funktioniert auch bei Dropbox Professional und Dropbox Basic.

Branded Sharing und Traffic Insights

Speziell für den geschäftlichen Datenaustausch hat der Anbieter zwei Funktionen für Dropbox Professional bereitgestellt. Per Branded Sharing können Dienstleister ihre Dateien nun im individuell angepassten Design präsentieren, das heißt: Geteilte Informationen mit eigenem Logo, Firmennamen und Hintergrundbild schmücken.

Per Traffic Insights lässt sich zudem nachvollziehen, ob und wie schon auf geteilte Informationen zugegriffen wurde. Dropbox zeigt wer, wann mit welchem Gerät auf Links geklickt hat. Nutzer sollen zudem erfahren, ob Dateien lediglich angezeigt oder auch heruntergeladen wurden.

(ID:46836482)

Über den Autor