Suchen

Neue Rechenzentren für mehr IT als Service Dimension Data baut weitere Cloud-Rechenzentren

| Redakteur: Sarah Maier

Vier neue Datacenter will Dimension Data demnächst eröffnen, und zwar in den USA, in Großbritannien, Australien und Südamerika. Damit trägt der Provider der kontinuierlichen Nachfrage nach Cloud-Services Rechnung.

Mit den neuen Managed-Cloud-Platform-Standorten steigt deren weltweite Anzahl bei Dimension Data auf elf.
Mit den neuen Managed-Cloud-Platform-Standorten steigt deren weltweite Anzahl bei Dimension Data auf elf.
( © Scanrail - Fotolia)

„Die zusätzlichen vier neuen Managed-Cloud-Platform (MCP)-Standorte erweitern die Kapazitäten unserer Cloud-Rechenzentren in den USA, Australien und Europa“, erklärt Steve Nola, CEO Dimension Data Cloud Business Unit, die Strategie des Providers. „In diesen Regionen registrieren wir ein rasantes Wachstum unserer Kundenbasis und damit wächst die Nachfrage nach Rechenzentren, die eine kontinuierliche Geschäftstätigkeit gewährleisten, Backup-Lösungen bereitstellen und Replikationen unterstützen.“

Kunden sollen noch diesen Monat auf ein Rechenzentrum im australischen Melbourne zugreifen können. Es folgt im Januar 2014 ein weiteres Rechenzentrum (RZ) in der britischen Hauptstadt London sowie eines im brasilianischen Sao Paulo. Zudem wurde kürzlich neben dem bereits existierenden RZ im kaliforinischen San Jose ein weiteres in Ashburn/Virginia gestartet. Mit den neuen Standorten steigt die Anzahl der weltweiten Dimension-Data-Public-MCPs auf elf.

Unterschied zu Best-Efford-Modellen

Der Konzern bietet Public-Cloud-Compute-as-a-Service-(CaaS)-Lösungen, darunter Self-Service, Cloud-basiertes Computing, Storage- und Netzwerk-Ressourcen. Dabei unterscheide sich der Provider nach eigenen Angaben von Anbietern so genannter „Best-Effort-Modellen“.

Nola sagt: „Solche Provider sind nicht in der Lage die Anforderungen der Unternehmen in Bezug auf Datenhoheit und Datensicherheit zu erfüllen“, erläutert Nola. „Indem wir unser Geschäft weiterhin dahingehend ausbauen, können wir netzwerkbasierte Cloud-Lösungen global zur Verfügung stellen. So helfen wir unseren Kunden Cloud-Lösungen für Unternehmens- und Web-Applikationen global zu implementieren.“

Die eigenen Produkte seien für den unternehmensweiten Einsatz bereit und böten mehrere Sicherheitsstufen, administrative Kontrollen, eine hohe Service-Verfügbarkeit, Rund-um-die-Uhr Telefon-Support sowie integrierte Management-Funktionalitäten.

(ID:42424525)