CLOUD COMPUTING & VIRTUALISIERUNG Technology Conference 2014

Die mobile (R)evolution als Treiber der Cloud

| Autor / Redakteur: Axel Oppermann / Florian Karlstetter

Die „mobile Revolution“ als Treiber in der Cloud ist das Keynote-Thema von IT-Marktanalyst Axel Oppermann.
Die „mobile Revolution“ als Treiber in der Cloud ist das Keynote-Thema von IT-Marktanalyst Axel Oppermann. (Bild: Axel Oppermann)

Mobile ist Treiber der Cloud; die Cloud ist Ermöglicher mobiler und agiler Unternehmen. Zu diesem Thema referiert IT-Marktanalyst Axel Oppermann auf der CLOUD COMPUTING & VIRTUALISIERUNG Technology Conference der Vogel IT-Akademie im September.

Die „mobile Revolution“ und die „App-Economy“ haben das tägliche Arbeiten bereits nachhaltig verändert. Doch wir sind erst am Anfang: Die Chancen mobiler Lösungen liegen nicht in der Unterstützung alter oder etablierter Prozesse, sondern in deren Umgestaltung zu mobil-integrierten Prozessen. Dies kann durch Anpassung oder Neukonzeption erfolgen. Dabei wird die Hardware zu einem image-beladenen, „dummen“ Stück Metall. Die Intelligenz kommt aus der Cloud. Mobile ist ein Treiber der Cloud; die Cloud ist Ermöglicher mobiler und agiler Unternehmen. Hierzu haben wir mit Axel Oppermann, Analyst beim Beratungs- und Analystenhaus Avispador im Vorfeld der CLOUD COMPUTING & VIRTUALISIERUNG Technology Conference gesprochen.

Was können wir in den nächsten drei bis fünf Jahren hin zu „mobilen Unternehmen“ erwarten?

Axel Oppermann: Die Einführung mobiler Technologien in Unternehmen hat bereits heute erhöhte Priorität. Und die Bedeutung wird noch steigen. Die aktuell verfügbaren Geräte haben einen hohen Reifegrad hinsichtlich Bedienkomfort und Funktionalitäten. Damit einher geht eine weitere Verbesserung von Qualität und Geschwindigkeit des mobilen Datenaustauschs. Dies, und weitere Formfaktoren werden dafür sorgen, dass zukünftig die Vielzahl von Geschäftsprozessen – oder kritischer – über mobile Lösungen umgesetzt werden. Also nicht nur „Spielereien“ wie Instant Messaging oder Videokonferenzen, sondern umfassende CRM-, ERP- und SCM-Prozesse. Es geht um eine nachhaltige Verbesserung der mobilen Wissensarbeit. Die allgegenwärtige Verfügbarkeit und der Austausch von Wissen wird Realität.

Wo liegt für Unternehmen der Nutzen?

Oppermann: Die Vorteile für Unternehmen liegen insbesondere in der Produktivitätssteigerung. Schnellere Prozesse und weniger redundante Arbeitsabläufe sind die Folge. So kann nicht nur die Zufriedenheit der Mitarbeiter verbessert werden, auch der Austausch mit Kunden und Partnern lässt sich optimieren. Hierdurch entstehen auch neue Geschäftsmodelle.

Ergänzendes zum Thema
 
Hinweise zur Veranstaltung

Wie muss sich die die IT darauf einstellen? Wie muss sich die Unternehmensorganisation entwickeln?

Oppermann: Viele Unternehmen werden einen Großteil ihres Budgets in mobile Lösungen und Konzepte investieren. Jedoch kommt es nicht nur auf technische Rahmenparameter – die technische Realisierung an. Vielmehr müssen Arbeitsabläufe und Organisation angepasst werden.

„Mobile“ und „Cloud“ sind absolute Organisationsthemen. Ich bin der Überzeugung, dass die Kombination von Technik und Werten – quasi einer Kultur – Grundlage im Spannungsdreieck aus Wettbewerb, Gesellschaft und Mensch sein wird. Hierauf muss sich die IT-Abteilung einstellen. So muss die Anforderungsanalyse, das technische Design und das Change Management synchronisiert erfolgen. Ob die IT-Abteilung allerdings hierfür verantwortlich zeichnet, sei dahingestellt.

Welche Rolle spielt Cloud Computing an dieser Stelle?

Oppermann: Die Cloud bildet das neue Rückgrat und das Gehirn. Hier liegt die Intelligenz. Sie verteilt, sammelt und generiert Wissen und Informationen.

Wo liegen die Chancen für den IT-Channel?

Oppermann: Der IT-Channel kann an dieser Transformation umfassend partizipieren. Neben Beratungsleistungen, der Entwicklung von Apps und der Bereitstellung von App Stores sind insbesondere softwarebasierte Services – zum Beispiel einzelne Apps, die Prozessschritte abbilden – für das einzelne Anwenderunternehmen interessant.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42845434 / Technologien)