Hybride Clouds - in Deutschland im Aufwind

Die Cloud als Treiber der digitalen Transformation

| Autor / Redakteur: Petra Adamik / Florian Karlstetter

CIOs gehen neue Wege

Um hier Abhilfe zu schaffen, stehen auf der Agenda der IT-Entscheider immer häufiger neue Ansätze, wie das Software-definierte Rechenzentrum (70 Prozent) oder Container-Lösungen (65 Prozent). Davon versprechen sich die Verantwortlichen eine optimaleren Ansatz für die Virtualisierung sowie das verbesserte Management ihrer IT-Infrastrukturen. Die Umsetzung dieser Technologien verlangt allerdings Zeit, die den ITlern aber meist fehlt.

Auch das ist ein Grund dafür, warum immer mehr Unternehmen, unabhängig von ihrer Größe und Branche, auf Cloud Services setzen. Im Rahmen der IDC-Studie gaben sechs von zehn Unternehmen an, bereits Cloud Services zu nutzen. Zum Vergleich: vor rund fünf Jahren konnten mehr als zwei Drittel der deutschen Unternehmen gar nichts mit dem Begriff Cloud Computing anfangen. Inzwischen ist die Cloud ein fester Begriff und wird auch genutzt. 26 Prozent der für die aktuelle IDC-Studie befragten CIOs beschäftigen sich mit dem Thema und planen den Weg in die Wolke. Das gilt besonders für den Mittelstand, der den Strategien der Großunternehmen folgt und über kurz oder lang ebenfalls Cloud Services einsetzen will.

Cloud-Migration Hand in Hand mit neuen Organisatonsstrukturen

Bis zur flächendeckenden Umsetzung der Cloud wird allerdings noch etwas Zeit vergehen, denn die Migration geht häufig auch Hand in Hand mit neuen Organisationsstrukturen. Interne Hemmnisse für eine schnelle Migration sind zudem die nötige Anpassung der IT und der Geschäftsprozesse (33 und 30 Prozent) sowie Sicherheitsbedenken gegenüber Cloud-Anbietern (29 Prozent). Sorge macht vielen Unternehmen auch, dass sie sich in eine zu große Abhängigkeit von einem oder mehrere Cloud-Providern begeben könnten (36 Prozent).

Bei der Wahl des passenden Cloud-Partners stellen deutsche Unternehmen daher besondere Anforderungen, speziell wenn es um die Auswahl eines Public-Cloud-Anbieters geht. 57 Prozent der von IDC Befragten pochen auf einen deutschen Vertrag und 47 Prozent legen Wert darauf, dass die Datenspeicherung in einem zertifizierten deutschen Rechenzentrum erfolgt.

Vor allen Dingen personenbezogene und geschäftskritische Daten werden deutsche Unternehmen voraussichtlich auch in Zukunft noch nicht extern speichern. Deshalb biete sich ein Sourcing-Mix und damit der Weg aus einer heterogenen Umgebung in die Hybride Cloud an, so IDC-Analyst Kraus. Die Verknüpfung von Cloud Services mit den unterschiedlichen Sourcing-Varianten sowie der vorhandenen IT ist für den Analysten der nächste logische Schritt, um die Digitale Transformation voranzutreiben.

Eine Zusammenfassung der Projektergebnisse können Anwenderunternehmen bei IDC gegen eine kostenlose Registrierung anfordern.

Die Cloud ist Treiber der digitalen Transformation

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43738789 / Technologien)