panta rhei - die IT im Fluss

DevOps - von der Theorie zur Praxis, sagen die Zahlen

| Autor / Redakteur: Justin Vaughan-Brown / Ulrike Ostler

Entwicklung und Betrieb von Anwendungen gehören ineinander verwoben. Letztlich sind nur so eine größere Automatisierung und Flexibilität bei weniger Fehlern möglich.
Entwicklung und Betrieb von Anwendungen gehören ineinander verwoben. Letztlich sind nur so eine größere Automatisierung und Flexibilität bei weniger Fehlern möglich. (Bild: © loverpower - Fotolia)

Google verkraftet immerhin rund 400 Änderungen in den Algorithmen pro Tag. Das funktioniere nicht ohne DevOps, sagt Justin Vaughan-Brown, bei CA Technologies zuständig für „Application Delivery“. Für DataCenter-Insider hat er zusammengeschrieben, wie überall Entwicklung und Anwendungsbetrieb von DevOps profitieren können.

Die heutigen mobil vernetzten Verbraucher können freier Entscheidungen treffen als jemals zuvor; dazu verfügen sie über einen digitalen Lautsprecher, mit dem sie sich Gehör verschaffen. Und sie haben vier große Anforderungen: neuer, schneller, billiger und besser.

Das, was an DevOps am meisten interessiert, ist die Automatisierung.
Das, was an DevOps am meisten interessiert, ist die Automatisierung. (Bild: CA Technologies/ Vanson Bourne)

Daher wächst auch der Druck auf Unternehmen. In jeder Branche – von der Finanzindustrie über die Telekommunikation bis hin zum Handel – wird erwartet, dass IT Applikationen in noch höherer Qualität noch schneller bereitgestellt werden. Längst reicht es nicht mehr aus, alle ein bis zwei Jahre eine neue Anwendung auf den Markt zu bringen.

Dennoch bleibt das IT-Budget gleich oder wird im Vergleich zum Vorjahr sogar noch gekürzt. Aus diesen Gründen ist die Anwendungsentwicklung der Kern, wenn es darum geht, eine umfassende Kundenerfahrung und Markenloyalität zu schaffen, durch die sich Anbieter vom Wettbewerb absetzen und den Umsatz steigern.

Ergänzendes zum Thema
 
Über den Autor: Justin Vaughan-Brown
 
Uüber die Studie

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42614061 / Entwicklung)