Suchen

Pentadoc-Zufriedenheitsstudie mit Bestnoten Deutsche ECM-Hersteller haben die zufriedensten Kunden

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

„Made in Germany“ gilt auch für ECM-Produkte als Qualitätsgarant. Das ist das Ergebnis des jährlich von Pentadoc Radar erhobenen ECM-Kundenmonitors. Sechs deutsche Hersteller für Enterprise-Content-Management-Lösungen finden sich auf den vordersten Plätzen. Sie sorgten 2011 für größte Zufriedenheit unter ihren Kunden.

Firma zum Thema

Der Pentadoc ECM-Kundenmonitor 2011 bestätigt erneut: Am zufriedensten sind die Anwender mit den Produkten deutscher Anbieter.
Der Pentadoc ECM-Kundenmonitor 2011 bestätigt erneut: Am zufriedensten sind die Anwender mit den Produkten deutscher Anbieter.

Seit 2008 analysieren die Research-Spezialisten von Pentadoc Radar den deutschsprachigen Anwendermarkt im Bereich ECM und Dokumentenmanagement in puncto Zufriedenheit der Kunden mit den eingesetzten Lösungen und Dienstleistungen. Und auch für 2011 belegt die Studie, wie leistungsfähige ECM-Lösungen nachhaltig zufriedene Kunden schaffen. Gegenüber dem Vorjahr sank zwar die durchschnittliche Zufriedenheit der Kunden etwas. Dennoch erzielten alle Hersteller gute bis befriedigende Werte.

Die Anbieter konnten 2011 vor allem bei der Funktionalität ihrer Lösungen punkten. Auch die allgemeine Zufriedenheit mit der Anwendungsergonomie ist im Vergleich zu den Vorjahren erneut gestiegen. Nach Ansicht vieler Kunden lässt das Preis-/Leistungsverhältnis aber immer noch zu wünschen übrig.

Neues Ranking

Insgesamt äußerten 831 Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre Meinung zu unterschiedlichen Kriterien, angefangen beim Funktionsumfang der Lösungen bis hin zum Preis-/Leistungsverhältnis. Die Lösungen wurden hierbei gemäß dem deutschen Schulnotensystem (1 = sehr gut bis 6 = ungenügend) in zwölf Kategorien bewertet.

Die Bestnote erzielte die d.velop AG mit einem Gesamtbewertungsdurchschnitt von 1,90 und erreichte damit erstmals die Spitzenposition. Die Anwender des Gescher Unternehmen bewerteten insbesondere die Funktionalität des Systems sowie die gute Eignung für die jeweilige Unternehmensgröße mit sehr gut.

Der mehrmalige Platzhirsch Optimal Systems verzeichnete ebenfalls überdurchschnittliche Kundenzufriedenheitswerte. Leicht verschlechterte Benotungen hinsichtlich Perfomance und Ausfallsicherheit des Systems führten allerdings dazu, dass der Berliner Anbieter 2011 seine Führungsposition verlor.

IBM verbesserte sich gegenüber 2010 um zwei Positionen auf Platz sieben und war damit bester internationaler Anbieter. Dabei setzte der amerikanische Software-Riese vor allem in der Teilkategorie „Ausfallsicherheit des Systems“ ein deutliches Zeichen, indem IBM hier mit einer Durchschnittsnote von 1,33 den besten Notenwert aller vorhandenen Bewertungskategorien erzielte.

Lohn der Mühe

Doch auch andere Anbieter konnten in einzelnen Kategorien überdurchschnittliche Ergebnisse bei der Kundenzufriedenheit erzielen. So wurde Optimal Systems mit der Bestnote 1,46 für die Möglichkeiten des Customizing belohnt. Windream überzeugte in der Kategorie „Eignung für die entsprechende Unternehmensgröße“ mit der besten Bewertung (1,48) im gesamten Teilnehmerfeld.

Aufgrund einer steigenden Bewertungszahl konnte in 2011 erstmalig die Firma Fabasoft in das Gesamtranking aufgenommen werden. Zum Einstand erhielten die Österreicher mit Note 1,50 die Bestbewertung in der Kategorie „Architektur der Lösung“. Positiv entwickelten sich auch andere Hersteller. So verbesserte SER seine Vorjahresnote und belegt nun Platz fünf. Windream schaffte sogar den Sprung um vier Plätze nach oben auf den sechsten Rang.

(ID:31269360)