Suchen

Interview mit Ales Zemann zu Toad, Shareplex und Oracle „Dell Software wird stark wachsen“

Autor / Redakteur: Kriemhilde Klippstätter / Ulrike Ostler

Michael Dell will stark in Software investieren und den Umsatz der Abteilung verdreifachen. Hierzulande war Ales Zeman, Manager Presales bei der Dell Software GmbH, auf der diesjährigen Doag-Veranstaltung, der Jahreskonferenz der Oracle Anwender Gruppe) in Nürnberg zu einem Interview bereit. Und? Tut sich schon etwas?

Firmen zum Thema

Ales Zemann kann erläutern, was Dell Software auf der Jahreskonferenz der Oracle-Anwender macht sowie das, was Toad und Shareplex verbessern.
Ales Zemann kann erläutern, was Dell Software auf der Jahreskonferenz der Oracle-Anwender macht sowie das, was Toad und Shareplex verbessern.
(Bild: Dell GmbH)

Derzeit gliedert sich die Abteilung in vier Bereiche: Datacenter & Cloud Management umfasst das Management der Performance, von Clients und Windows-Server sowie die Verwaltung von virtualisierten und Cloud-Umgebungen. Im Bereich Information Management sind die Datenbank- und BI-Lösungen (auch für Big Data) angesiedelt und die Lösungen für die Integration von Anwendung und Daten.

Mobile Workforce Management nennt sich der dritte Bereich, wo das Angebot für die Verwaltung von Mobilgeräten, für die Desktop-Virtualisierung, für den Zugriff auf Anwendungen und Daten sowie für den sicheren Zugriff auch von unterwegs gebündelt ist.

Der vierte Bereich – Security und Data Protection – umschließt die drei anderen Funktionsbereiche. Dort werden Lösungen für Identity und Zugriffs-Management, Netz- Email- und Endgeräte-Sicherheit sowie Backup-, Recovery- und Disaster-Recovery-Produkte angeboten sowie Lösungen zum Schutz von Anwendungen und von virtuellen Umgebungen bereit gestellt.

Interview mir Ales Zemann

Man kennt Dell als Hardwarelieferanten, wie ist Dell Software entstanden?

Ales Zeman: Dell hat in der Vergangenheit stark in die Akquisition von Software-Unternehmen investiert. Der letzte größere Coup war die Übernahme von Quest im vergangenen Jahr. Im Zuge der Neuausrichtung des Konzerns wurde Dell Software als eigenständiger Bereich etabliert.

Wie ist die Abteilung strukturiert?

Ales Zeman: Bei Quest waren wir rund 4500 Kollegen. Dell Software beschäftigt etwa 6000 Mitarbeiter, ein Drittel davon als Entwickler, Software Sales Spezialisten und Ingenieure. Wir sind also sehr technisch orientiert.

(ID:42429132)