Suchen

60 Prozent mehr Speicher-Performance Dell erweitert Equallogic-Reihe

Redakteur: Daniel Feldmaier

Die neueste Generation der Dell-Equallogic-Storage-Systeme wurde speziell für virtualisierte Umgebungen entwickelt. Die Speichersysteme bieten dabei laut Hersteller rund 60 Prozent mehr Performance als ihre Vorgänger.

Firmen zum Thema

Die PS6100 kann bis zu 72 Terabyte Daten aufnehmen und wurde für mittelgroße Unternehmen entwickelt.
Die PS6100 kann bis zu 72 Terabyte Daten aufnehmen und wurde für mittelgroße Unternehmen entwickelt.

Mit seinen neuen Equallogic-Storage-Systemen greift Dell die Anforderungen an das Management von Daten in zunehmend virtualisierten Rechenzentren auf. Außerdem stellt Dell die Integration der neuesten Virtualisierungsplattform VMware vSphere5 in die Storage-Lösungen vor.

Die IP-basierten virtualisierten Storage-Systeme der Reihen Equallogic PS6100 und PS4100 sollen sich ohne aufwändige Konfiguration in existierende IT-Landschaften integrieren lassen. Anwender können sich dadurch ganz auf das Storage-Management konzentrieren und müssen keine manuellen Upgrades der IT-Infrastruktur vornehmen.

Bildergalerie

Alte Systeme sind kein altes Eisen

Zeitgleich wird eine neue Generation von 2,5-Zoll-Laufwerken eingeführt, die mehr Speicherplatz bieten soll. Nähere Angaben konnte Dell diesbezüglich noch nicht machen.

Die Equallogic-Arrays aus verschiedenen Generationen arbeiten problemlos miteinander zusammen. Sie können automatisch Daten managen und die Auslastung auf alle Ressourcen verteilen. Die Geräte lassen sich auch beliebig mit Speicher erweitern. Das hat den Vorteil, dass der Anwender nicht bei jedem Upgrade-Zyklus der Storage-Umgebung die ältere Hardware austauschen muss.

Die Storage-Arrays im Detail

Die PS4100-Serie ist ideal für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) oder Remote-Office-Stellen mit steigendem Speicherplatzbedarf. Die Storage-Area-Network-Lösung unterstützt Kapazitäten von bis zu 36 Terabyte in einem einzelnen Array und 72 Terabyte in einer einzelnen Gruppe. Sie kann bei wachsenden Datenmengen erweitert werden, indem zusätzliche PS4100- oder PS6100-Arrays hinzugefügt werden.

Die PS6100-Serie wurde entwickelt, um mittelgroße Unternehmen mit einer skalierbaren Storage-Lösung auszustatten, die bis zu 72 Terabyte Daten in einem Single-Array und 1,2 Petabyte in einer einzelnen Gruppe aufnehmen kann. Dabei können High-Performance- und Hochkapazitäts-Laufwerke nebeneinander verwendet werden. Die PS6100-Familie zielt auf Kunden ab, die eine stark virtualisierte Rechenzentrumsumgebung nutzen.

PS6100-Anwender können bei einem typischen Workload mit der Hälfte der Arrays dieselbe Performance erreichen, wobei ihnen 50 Prozent mehr Kapazität für Erweiterungen als mit der letzten Generation von Equallogic-Arrays zur Verfügung stehen.

Dell hat zudem begonnen, das FS7500-System auszuliefern. Die NAS-Lösung arbeitet ebenfalls mit den Arrays der Equallogic-PS-Serie und kann so eine skalierbare, einheitliche Storage-Plattform für kleinere und mittelgroße Unternehmen bereitstellen. Es kann nach Bedarf Block- und Dateikapazität hinzugefügt werden, ohne dabei den Betrieb zu unterbrechen. Eine einzelne Dateifreigabe kann auf bis zu 510 Terabyte reine Speicherkapazität skaliert werden.

Das FS7500 nutzt das Dell-Scalable-File-System, das über erweiterte Funktionen wie Cache Monitoring, Load Balancing und Multi-Threading für schnelle I/O-Berechnungen verfügt.

Die Dell-Serien Equallogic PS4100, PS6100 und FS7500 sind ab sofort verfügbar. □

(ID:28846360)